03.04.12 18:56 Uhr
 339
 

Entwickler Jenova Chen: Spiele-Designer machen Spieler zum "Arschloch"

Spiele-Designer und Chef-Entwickler der Firma ThatGameCompany, Jenova Chen, äußerte in einem Interview mit Eurogamer, dass sich viele Leute in Multiplayer-Spielen wie Idioten verhalten würden, weil die Inhalte der Spiele sie zu solchen machen würden.

"Ich glaube, sehr oft ist nicht der Spieler das Arschloch. Es ist erst der Spiel-Designer, der ihn dazu macht. Wenn man den ganzen Tag damit verbringt, sich gegenseitig umzubringen, wie kann man da ein netter Kerl werden?", so Chen.

ThatGameCompany versuche nun, bei emotionalen Inhalten als "Speerspitze" zu fungieren. So würden zum Beispiel im Spiel "Journey" die Spieler nicht miteinander kommunizieren können. Auch wird der Wettbewerbscharakter im Multiyplayer-Modus fehlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spieler, Entwickler, Designer, Arschloch
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2012 19:17 Uhr von Phyra
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das ist unfug, natuerlich gibt es eine menge idioten denen nie beigebracht swurde wie man sich zu verhaltne hat, aber genauso gibt es ausreichend leute die auch bei niederlagen nett bleiben , weill es einfach mal dazugehoert und langweilig waere ohne.
NIcht das Spiel macht menschen zu arschlöchern, sondern die eltern die ihre kinder mit 5 vorn pc/ps etc. setzen und keine sozialen und kommunikativen kompetenzen weitergeben.