03.04.12 17:38 Uhr
 278
 

Schweizer Großbank Credit Suisse spricht Reiseverbot aus

Mitarbeiter der Credit Suisse dürfen nun zunächst nicht mehr nach Deutschland einreisen. Das Reiseverbot der Großbank wurde vom offiziellen Sprecher der Credit Suisse Marc Dosch nicht kommentiert.

Die Bank will vermutlich verhindern, dass eigene Mitarbeiter von der deutschen Justiz behindert oder gar festgenommen werden. Drohungen dieser Art kamen beispielsweise von Baden-Württembergs Finanzminister Nils Schmidt: Schweizer Banken müssten mit Anzeigen wegen Steuerhinterziehung rechnen.

Das Reiseverbot der Schweizer Großbank ist im Kontext der Haftbefehle gegen drei deutsche Steuerfahnder und den Verhandlungen um das Steuerabkommen zu sehen, mit welchem es deutschen Behörden erleichtert werden soll, gegen Steuerflucht vorzugehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spyders-Web
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Großbank, Credit Suisse, Reiseverbot