03.04.12 16:33 Uhr
 155
 

Profitiert die CDU vom Steuerabkommen mit der Schweiz?

Der Rechtsexperte der Grünen, Hans-Christian Ströbele, sieht in dem von der CDU forcierten Steuerabkommen mit der Schweiz eine Verschleierungstaktik. Das Abkommen sieht vor, dass die Schweiz zwar Einkommenssteuern deutscher Inhaber Schweizer Bankkonten einziehen und an Deutschland abführen soll.

Die Namen der Steuersünder sollen aber anonym bleiben. Vor zehn Jahren scheiterte der CDU-Parteispenden-Untersuchungsausschuss des Bundestages an der mangelnden Auskunftsfreude der Schweizer Banken, obwohl es Hinweise auf geheime Schweizer Bankkonten der CDU gab.

Sowohl die Grünen als auch die SPD verweigern bisher die Unterstützung des geplanten Steuerabkommens mit der Schweiz. Durch die weitere Zusicherung der Anonymität der Inhaber der Bankkonten würde Steuerhinterziehung als rechtens erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katzee
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, SPD, CDU, Steuerabkommen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2012 21:59 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Durchaus vorstellbar in diesem Land!
Kommentar ansehen
03.04.2012 22:45 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird er nicht so falsch liegen, der Herr Ströbele.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?