03.04.12 13:31 Uhr
 369
 

Österreich: FPÖ Wahlwerbung - "Heimatliebe statt Marokkaner-Diebe"

Die FPÖ hat für die Innsbrucker Kommunalwahlen am 15. April einen auffälligen Wahlslogan ausgesucht. "Heimatliebe statt Marokkaner-Diebe" ist auf den Plakaten zu lesen.

Obwohl sich massive Proteste einstellten und sogar von Seiten des Staates ermittelt wird, stehen die Verantwortlichen voll hinter der Aussage auf den Wahlplakaten. Am Freitag beschwerte sich Youssef Amrani, stellvertretender Außenminister Marokkos beim Botschafter.

Während die SPÖ die Plakate für ausländerfeindlichen, rassistisch und menschenverachtend hält, meinte der Tiroler FPÖ-Vorsitzende Gerald Hauser: "Ich lade Marokko höflich ein, seine Kriminellen zurückzunehmen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkchylde-
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Wahl, Werbung, FPÖ
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2012 14:44 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
"Also ich sehe den Spruch weder als ausländerfeindlichen, rassistischen noch menschenverachtenden an"

Nur wenn die Kriminalstatistik (natürlich ungeschönt) dies bestätigt.
Kommentar ansehen
03.04.2012 18:15 Uhr von BeClean
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
shinari hat vollkommen recht.
Nur ein Linksfaschistischer Mitläufer aus dem Gutmenschenvolk würde behaupten dieses Plakat sei rassistisch! Wo ist das denn Rassismus? Das man keine Diebe im Land haben will? Und diese Diebe beim "Namen" nennt? Oh ja, das ist natürlich extrem rassistisch.
Und wenn die FPÖ jetzt auchnoch auf die Idee kommt, keine Deutschen Brandstifter im Land haben zu wollen, dann ist das wircklich mega mega ultra rassistisch.
Kommentar ansehen
04.04.2012 00:31 Uhr von Fabrizio
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
die faschistische Partei Österreichs: muss schliesslich ihrem Ruf gerecht werden. Straches Vision vom Austrofaschismus soll konsequent umgesetzt werden.
Kommentar ansehen
04.04.2012 00:39 Uhr von Achtungsgebietender
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@shinari - ja, ne - is´ klar... weil es unter: Österreichern ja auch nur lammfromme Menschen gibt und nur die Marokkaner ja ach so pöse sind.
Was für eine unterschichtige Propaganda...
BOAHHHHH! HERR SCHENK ENDLICH HIRN!!!
Kommentar ansehen
04.04.2012 00:51 Uhr von Fabrizio
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wer mit Demagogie und Vorlksverhetzung: Politik betreibt ist ein geistiger Brandstifter.

Die Polemik fällt in Österreich (und anderswo) auf fruchtbaren Boden.
Kommentar ansehen
08.04.2012 12:30 Uhr von Multiversal
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kommt davon,wenn man ein Volk nicht: fragt,wer alles in SEIN Land darf!
Da diese Diebesbanden in Österreich real sind,sollte das Plakat sie täglich an ihre unbeliebtheit erinnern!

[ nachträglich editiert von Multiversal ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?