03.04.12 11:45 Uhr
 3.357
 

Bayern: Behörden machen geheimem Swinger-Sex-Treff den Garaus

In Bayern gibt es eine Art Geheimtipp für Freunde von öffentlichem Sex. Sowohl Schwule als auch Heteros treffen sich dort zum Treiben zu zweit oder in größeren Gruppen. Das Areal liegt an mehreren Baggerseen.

Nachdem andere Besucher über Müll - unter anderem Kondome und Dildos - geklagt hatten, wurden jetzt die Behörden aktiv.

Sie gestalteten den Bereich für 5.500 Euro um und entfernten unter anderem Büsche. Nun wird gespottet, dass Besucher in Zukunft freien Blick auf den Sex haben können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Bayern, Behörde, Swinger, Umgestaltung
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2012 11:50 Uhr von Allmightyrandom
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Toll satte 5500€ investiert!

Und in Zukunft können alle "Besucher" wenigstens ungeniert spannen und sich danach beschweren was das für eine Sauerei war... ^^

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
03.04.2012 12:18 Uhr von spliff.Richards
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@warpilein: Es zwingt dich doch keiner die Dinger auszulutschen ^^

Sorry der musste sein ;-) .... aber hast schon recht ... der Müll muss nicht sein. Wenn ich draußen Picknicke nehme ich meinen Müll ja auch wieder mit ....
Kommentar ansehen
03.04.2012 12:26 Uhr von machi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die sollen lieber pädophile Priester jagen, allerdings kann ich auch verstehen dass an nem Badestrand gebrauchte Kondome und Dildos nix verloren haben ...
Kommentar ansehen
03.04.2012 14:56 Uhr von Ali Bi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@warpilein: Da glaub ich aber, dass man in nem Hundehaufen mehr Bazillen abkriegt, als von nem vor Tagen benutztem Kondom, kann mir ja auch eher wenigervorstellen, dass es sich dabei um "eine Grössere Füllung" handelt.
Kommentar ansehen
03.04.2012 14:59 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Für das Geld hätten sie einfach so Müllbeutelspender und nen paar Mülltonnen aufstellen sollen. Und fertig.

Und natürlich ist es scheiße das die Assis ihren Müll nicht wieder mitnehmen.
Kommentar ansehen
03.04.2012 16:38 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hoeni Laut Quelle war das ganze in Senden, unmittelbar an der Grenze zu Baden-Württemberg. Diese Gegend kann man kaum als "typisch bayrisch" bezeichnen.
Kommentar ansehen
03.04.2012 18:55 Uhr von Ali Bi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe für Leute oberhalb Frankfurt/Main, ist doch alles südlichere, Österreich oder Bayern ;-)
Kommentar ansehen
11.04.2012 07:57 Uhr von silas89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Warpilein2: Wenn du mit einer offenen Schnittwunde am Fuss barfuss rumläufst ist das sowieso nicht sehr intelligent.

HI-Viren sind tot, sobald die Trägerflüssigkeit trocken ist. Das heisst, dass du das Kondom erst kaputt machen musst, wenns schon ausgelaufen ist, ist es zwar eklig aber ungefährlich.

Wenn du HIV-positives auf eine offene Wunde träuffelst, ist das Ansteckungsrisiko immer noch sehr klein, denn das Virus muss in deinen Blutkreislauf kommen. Bei einer Wunde läuft das Blut aber hinaus (auch um zu verhindern, dass was rein kommt).

Beim Thema Kinder stimme ich dir zu.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?