03.04.12 11:33 Uhr
 525
 

Fahrzeug-HU-Reform im Juli: Das sind die Änderungen

Die Kfz-Hauptuntersuchung wird im Juli überarbeitet - so würde beispielsweise das "Plakette überziehen" teurer (ShortNews berichtete).

Nun sind weitere Details zu den Änderungen bekannt geworden. So hat der Bundesrat entschieden, dass von nun an auch "sicherheitsrelevante elektronische Systeme" überprüft werden. Darunter zählen beispielsweise das ABS oder der Auslöser für Airbags.

Die "Elektronik HU" wird schrittweise eingeführt und es soll ein spezieller HU-Adapter entwickelt werden, über den sich die Prüfer in die Fahrzeugelektronik einschleusen können. Für die Tests müssen die Fahrzeuge mindestens acht km/h fahren, erst dann seien alle elektronischen Systeme bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Reform, Fahrzeug, Juli, Hauptuntersuchung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2012 09:20 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut das schon vor jahren die EOBD-Dose: eingeführt wurde. Das war schon der erste Schritt.
Aber egal. Solange der Staat noch mehr verdient, ist doch alles Roger!!!

Blöd wenn die Onboard-Diagnose mal net funzt. Dann kann man grad in der Werkstatt antanzen, um für viel Geld die Fehler suchen zu lassen.

Mein ehem. BMW 328 (Gott sei dank bin ich ihn los) hab ich neu gekauft und nach einem Jahr verkauft aufgrund von elektronischen Problemen.
Parksensoren 7x komplett getauscht,. 2x Motorsteuergerät und nuja die Motorelektronik auch komplett durchgetauscht.

Fensterheber gingen bei Erschütterungen um 1cm nach unten. Schalter und Motoren mehrmals getauscht (ohne Erfolg) und die Onboard-Diagnose ging nie. Bus-Fehler!

Mit so einem Auto wär dieses Tüv-Verfahren der Horror......

Da hatte ich ein echtes Montags²-Auto

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
26.04.2012 09:25 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
post scriptum: BMW hat sich erst nach langem Anwaltgeschreibe, hin und her, etwas Kulant gezeigt und 20% der Werkstattkosten bezahlt.

Zum Kotzen. Habe gerade mal 4000Km gefahren


Bleibe dann doch lieber bei Passat oder Audi

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?