03.04.12 07:31 Uhr
 461
 

Frankfurt: Star-Anwalt will jetzt die Stadt wegen Rad-Rambos verklagen

In einem Brief an die Stadt Frankfurt hat Star-Anwalt Dr. Nikolaus Hensel jetzt die untragbaren Zustände auf Frankfurts Bürgersteigen angeprangert.

Der Bundesverdienstkreuzträger hat angekündigt, die Stadt wegen Untätigkeit zu verklagen. Dabei geht es um die Rad-Rambos, die Frankfurts Straßen unsicher machen.

Hensel sagte: "Das Ganze spielt sich ungestört unter den Augen der Verkehrspolizei ab. Das ist ein bewusst geduldeter rechtswidriger Zustand."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Star, Frankfurt, Klage, Stadt, Anwalt, Rad
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2012 09:12 Uhr von machi
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Was tut man als Anwalt nicht alles um in die Schlagzeilen zu kommen
Kommentar ansehen
03.04.2012 18:31 Uhr von olli58
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur in Frankfurt: Solch Radrambos giebts in jeder Stadt.
Kommentar ansehen
05.04.2012 12:36 Uhr von FellatioShot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Räder entsprech nichtmal der StVZO: Ich finde es immer wieder interessant, was bei Auto, Motorrad und Mofa alles bemängelt wird, wenn man sich damit im öffentlichen Straßenverkehr bewegen möchte und was dagegen bei Fahrrädern alles geduldet wird.

Ein Auto oder Mofa ohne Scheinwerfer würde man ruck zuck aus dem Verkehr ziehen und den Halter bestrafen.
Bei Rennrädern usw. lässt man dagegen alles durchgehen. Kein Licht, kein Dynamo, keine Klingel normalerweise alles vorgeschrieben:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
05.04.2012 23:09 Uhr von chaotiker1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich unternimmt mal jemand etwas gegen diese Zweiradterroristen.
Zeit wird es. Ich wünsche dem Mann ganz viel Erolg.

Es ko... mich als Autofahrer an, für jede Kleinigkeit zur Kasse gebeten zu werden und mit ansehen zu müssen, das Radfahrer sich völlig straflos oder mit bestenfalls Minimalstrafen über geltende Gesetzgebung hiinwegsetzen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?