02.04.12 21:50 Uhr
 209
 

Auch dieses Jahr findet in Berlin wieder der Hanftag statt

Unter dem Motto "Davon geht die Welt nicht unter" findet auch dieses Jahr wieder der alljährliche Hanftag in Berlin statt. Genauer gesagt am 5. Mai 2012 trifft sich die Hanfszene an der Berliner Weltzeituhr am Alexanderplatz. Um 14 Uhr soll auch eine Demonstration starten.

Ziel ist es die Menschen auf Missstände in Politik, Recht, Wirtschaft, Medizin und Gesellschaft hinzuweisen. Die Hanfpflanze soll in ein gutes Licht gerückt und positive Aspekte gezeigt werden.

Das Ziel ist es Hanf als Medizin, Rohstoff und Genussmittel zu legalisieren. Denn laut Veranstalter sollen dadurch kriminelle Strukturen beseitigt und neue Steuereinnahmen geschaffen werden. Außerdem soll durch kontrollierte Abgaben vermieden werden, dass selbst Kinder mit Dealern in Kontakt kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lryko
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Jahr, Tag, Hanf
Quelle: hanfjournal.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 21:55 Uhr von Sonny61
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Parteitag der "Piraten"?!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
02.04.2012 21:56 Uhr von Sonny61
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich dächte die ist für mehr Offenheit!
Kommentar ansehen
03.04.2012 01:51 Uhr von mould
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Warum die Wunderpflanze Hanf verboten wurde: Es waren reine wirtschaftliche Interessen welche dazu führten, Hanf im Jahre 1937 zu verbieten, und nicht weil es eine Droge war, denn diese Wunderpflanze war eine grosse Konkurrenz für die Papier- und Chemieindustrie, die mit Lügen ausgeschaltet werden musste.

Hanf hat so viele positive Eigenschaften, es ist wirklich ein Wunder der Natur.



weiterzulesen auf: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...

[ nachträglich editiert von mould ]
Kommentar ansehen
03.04.2012 09:50 Uhr von Sorriso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mould: Vor allem hat die Baumwollindustrie davon profitiert!
Kommentar ansehen
03.04.2012 13:18 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also doch nicht - ich wusste es!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?