02.04.12 20:52 Uhr
 1.085
 

Mittel für Suizid darf für Unheilbare nicht verboten werden

In Einzelfällen darf die Ärztekammer Medizinern nicht verbieten, unheilbaren Kranken Medikamente für einen Suizid zu überlassen.

Die Ärztekammer war der Meinung das "die Überlassung todbringender Medikamente an sterbewillige Personen" nicht erlaubt sei.

Dies ging aber dem Gericht zu weit, da Ärzte in einen Gewissenskonflikt kommen könnten. Allerdings wäre es nicht grundsätzlich erlaubt, Sterbehilfe zu leisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Mittel, Suizid, Sterbehilfe
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2012 09:51 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn ich in ein Hornissennest: steche aber Freiheit bedeutet auch die Wahl zu haben wann man stirbt. Ich wollte auch nicht an Maschinen hängen nur damit der Körper weiterlebt.

Die Niederlande sind da schon weiter... ach und komischer weise werde Tiere eingeschläfert "damit diese nicht leiden müssen" bei unheilbaren Krankheiten.

Tiere haben es teilweise besser als Menschen..

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
03.04.2012 22:25 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"wer nur noch liegt und niemehr aufstehen kann,nur noch gedreht wird,damit er nich wundliegt,hat das Recht dem ein Ende zu setzen wie in der Schweiz!!"

Nicht nur dann. Das Leben gehört nicht dem Staat, Religion oder Institution sondern allein dem Menschen. Jeder hat das Recht es zu beenden wann immer er es möchte.
Kommentar ansehen
21.05.2012 14:18 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder Mensch: sollte über sein "Dahinscheiden" selbst bestimmen dürfen.


Tiere können und werden ja auch eingeschläfert um Qualen zu vermeiden und das auf Anraten von Ärtzen und/oder Besitzern. Warum darf dann ein Mensch nicht über sein ergehen entscheiden?

Sowas muss Grundsätzlich mal geklärt werden, aber nöööö lieber wird sich Zeit genommen um sonstigen, total überflüssigen Kram, zu diskutieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?