02.04.12 20:18 Uhr
 436
 

Eigenes Drehbuch mit Mordfantasien - Teenager tötet Mutter und verbrennt Leiche

In Nottingham hat nun ein britischer Teenager seine Mutter mit einem Hammer getötet und ihre Leiche darauf verbrannt. Mit acht Jahren schaute er schon Horrorfilme. Außerdem hat er sein eigenes Serien-Drehbuch voll mit Mordfantasien geschrieben.

Für mindestens 16 Jahre muss nun der 15-Jährige aufgrund der im April 2011 begangenen Tat ins Gefängnis. Zum Tatzeitpunkt war der Junge 14 Jahre alt. Es wird davon ausgegangen, dass der Teenager sieben mal mit dem Hammer auf den Kopf und das Gesicht eingeschlagen hat.

Daraufhin hat er die Leiche in Papier eingewickelt und in Brand gesetzt. Der Auslöser war ein Streit mit seiner Mutter. Sie soll ihn als "Freak" beschimpft haben.


WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Leiche, Teenager, Drehbuch
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 21:32 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: ein britischer Teenager

Ist das Land genug?
Kommentar ansehen
03.04.2012 09:48 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst: bei den Briten gibts gerechtere Strafen als hier, unfassbar. Hier wär der nichtmal die Hälfte der Zeit in den Bau gewandert. Überall weiß man dass auch 14jährige genau wissen was sie tun, nur bei uns nicht.
Kommentar ansehen
05.04.2012 16:14 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
CrazyWolf1981: die denken sie wissen es...und deshalb kommt dann auch sowas bei raus..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?