02.04.12 17:15 Uhr
 358
 

Bayern: 21-Jähriger tötete die Eltern seiner Ex-Freundin und verscharrte sie im Garten

Ein 21-jähriger Mann hat gestanden, die Eltern seiner Ex-Freundin getötet und anschließend im Garten vergraben zu haben. Die Bluttat ereignete sich im oberbayerischen Notzing, die genaue Tatzeit ist aber noch nicht bekannt.

Nachdem die Polizei die beiden Leichen in der Nacht zum heutigen Montag entdeckt hatte und sie daraufhin nach dem Täter fahndete, stellte sich der junge Mann heute den Behörden. Der Sohn der Getöteten soll den Beamten bereits einen Hinweis auf den 21-Jährigen gegeben haben.

Die genauen Hintergründe der Tat sind nach Polizeiangaben noch nicht bekannt. Die beiden Opfer, 54 und 60 Jahre alt, wurden von ihren Kindern als vermisst gemeldet. Da sich im Haus Blutspuren befanden, vermuteten sie sofort eine Gewalttat. Die genauen Umstände ihres Todes werden jetzt untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Eltern, Freundin, Garten
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
Italien: Drogenbande versuchte Leiche des Rennfahrers Enzo Ferrari zu stehlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?