02.04.12 16:12 Uhr
 590
 

Tierversuche: Ergebnisse werden durch frierende Mäuse verfälscht

Wissenschaftler aus den USA berichten nun woran die hohe Misserfolgsrate bei Tierversuchen liegt. Wenn den Versuchsmäusen kalt ist, verändert dies ihren Stoffwechsel und somit die Wirkung des getesteten Medikaments.

Mäuse werden in Laboratorien extra bei Temperaturen, die etwa sechs bis zehn Grad unter ihrer Wohlfühltemperatur liegen, gehalten. Denn so sind die Mäuse weniger aggressiv und können besser für Tests verwendet werden. Deswegen kann die Temperatur auch nicht einfach hochgestellt werden.

So überlegten die Forscher eine andere Möglichkeit. Sie gaben den Tieren Papierschnipsel damit sich diese ein Nest bauen konnten. So normalisierte sich auch ihr Stoffwechsel. Ebenso trägt der Nestbau dazu bei, dass sich die Tiere sicher fühlen und weniger gestresst sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Maus, Kälte, Nest, Tierversuch
Quelle: scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 17:49 Uhr von MiaCarina
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wurde auch zeit bisschen papeirschnipsel sind wirklich nicht viel verlangt.. es freut mich das endlich auch mal ein bisscheb drauf geachtet wird, dass sich die versuchstiere wohler fühlen!

[ nachträglich editiert von MiaCarina ]
Kommentar ansehen
02.04.2012 18:30 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da könnte durchaus was dran sein ich habe selber Mäuse die ein mäusegerechtes Zuhause haben und wenn man sieht wie steril die in Labors oft in den kleinen Becken und Käfigen gehalten werden, in Einzelhaft und ohne natürliches Material zum Nestbau und Höhlen, was wirklich nicht dem Naturell von Mäusen entspricht, das sind Stressfaktoren pur die sich bestimmt auf den Stoffwechsel, Hormonhaushalt u.a. auswirken.
Kommentar ansehen
02.04.2012 18:44 Uhr von Criseas
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr: Auge um Auge, Zahn um Zahn...

Würde gerne mal wissen was du so auf dem Kerbholz hast...
Kommentar ansehen
02.04.2012 19:02 Uhr von Criseas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@angelthevampyr: Das man sich einfach nur nicht auf eine Ebene mit Verbrechern stellen will verstehst du nicht oder?

Und schützen will ich die ganz sicher nicht..., wäre ich Polizist, JVA-Beamter oder Richter... die leute hätten bei mir nichts zu lachen...
Aber es gibt einen Grund warum ich das nicht bin... weil ichs nichtmal ansatzweise hinbekommen würde meine Fassung zu behalten.

Und in einer modernen Gesellschaft ist es falsch die alten Sitten so zu leben! Wir sind nichtmehr im Mittelalter, solche Leute gehören einfach nur für immer Weggesperrt. Alles andere ist unmenschlich und würde uns nicht besser als sie machen. Und ich bin besser als die, weil ich Morde und Vergewaltigungen nicht unterstütze!

Du bist allerdings nicht besser als ein Mörder und Vergewaltiger, weil wenn du die Macht hättest würdest du genau solche Leute ermorden und Vergewaltigen die dir einfach nicht in den kram passen!
Kommentar ansehen
02.04.2012 19:20 Uhr von Criseas