02.04.12 15:03 Uhr
 359
 

Dauerstreit um Touchscreen-Patent zwischen Motorola und Apple wohl entschieden

Motorola hat den Streit um die Touchscreen-Patente mit Apple verloren. Der US-Berufungsausschuss hat geäußert, dass das "Touchscreen Heuristic"-Patent mit von Steve Jobbs stammt. Das ist ein wichtiger Etappensieg für Apple im Dauerstreit mit Motorola.

Allerdings ist das noch keine endgültige Entscheidung. Diese wird dann im Juni fallen. Das Patent betrifft eine Funktion, die Smartphones von heute hauptsächlich ausmacht. Das Patent verifiziert ungenaue Touchscreen-Kommandos der Nutzer und vervollständigt diese mit einer bestimmten Fehlertoleranz.

Florian Müller, ein Blogger, der den Konflikt der beiden Unternehmen um das Patent von Anfang an verfolgt hat, sagte, dass der nun erfolgte Beschluss einem Sieg für Apple sehr nahe käme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Patent, Motorola, Touchscreen, Patentrechtsverletzung
Quelle: business.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Nach Lawinen-Abgang durch Erdbeben Hotel verschüttet - Viele Tote
"Anonymous" droht Donald Trump mit Veröffentlichung von brisantem Material
Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 19:58 Uhr von Krawallbruder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer gut schmiert der gut fährt. Mehr muss man dazu nicht sagen!



Bin mal gespannt wann meine zwei Verfolger-Vollhonks ihr obligatorisches Minus für meinen Comment abgeben :D

[ nachträglich editiert von Krawallbruder ]
Kommentar ansehen
03.04.2012 10:58 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ honk: sich ständig verfolgt zu fühlen, kann auch von einer vollhonkheit ausgelöst sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft
Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Italien: Nach Lawinen-Abgang durch Erdbeben Hotel verschüttet - Viele Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?