02.04.12 14:56 Uhr
 983
 

Mann lässt sich seinen Knochenmarkspender-Ausweis tätowieren

Frank Lange (39) hat sich seinen Knochenmarkspender-Ausweis auf seine linke Wade tätowieren lassen. Der Grund ist einfach: sein bester Freund, den er aus der Grundschulzeit kennt, hat Leukämie.

Er hat sich typisieren lassen, ist aber leider nicht als Spender kompatibel. Daher hat er sich dazu entschieden, einen passenden Spender zu suchen.

"Ich will mit der Aktion die Menschen darauf aufmerksam machen, dass eine Knochenmarkspende Leben retten kann", so Lange.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derfranklange
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tattoo, Leukämie, Spender, Knochenmark, Wade
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept