02.04.12 13:59 Uhr
 951
 

"Unverschämt wenig": Margot Honecker bekommt 1.500 Euro Rente von Deutschland

Margot Honecker hat für die NDR-Dokumentation "Der Sturz - Honeckers Ende", der am heutigen Montag in der ARD zu sehen sein wird, nach langer Zeit ein Interview gegeben. Darin zeigt sie sich wenig schuldbewusst (ShortNews berichtete).

Zudem äußerte sich die Witwe Erich Honeckers auch über ihre Rente, die sie von Deutschland ausbezahlt bekommt: Monatlich sind es 1.500 Euro, was die bald 85-Jährige als "unverschämt wenig" bezeichnet.

In dem wiedervereinigten Deutschland möchte die Exil-Chilenin nicht leben. Hier habe sie nichts verloren, so Margot Honecker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Euro, Rente, Margot Honecker
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 14:04 Uhr von Krawallbruder
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Unverschämt viel würde ich mal sagen!

Dafür das Frau Ex-Diktator NIE auch nur einen Cent in die DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG eingezahlt hat, bekommt Sie mehr als manch einer der sein Leben lang gebuckelt hat!

Die soll mal schön den Ball flach halten...
Kommentar ansehen
02.04.2012 14:11 Uhr von quade34
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Im freien Chile leben, Westgeld in der Tasche und das große Maul. Typisch für die gescheiterte Nomenklatura. Weshalb zieht sie nicht um nach Nordkorea oder Kuba, da wären die 1500 Eu noch viel mehr wert und die GENOSSEN könnten ihr dann die VERDIENTEN Füße küssen. Aber ich glaube, die holen sich lieber den Teufel als diese Hexe.
Kommentar ansehen
02.04.2012 14:32 Uhr von Freggle82
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Macht umgerechnet: knapp 1 Million chilenischer Peso. Ich denke, dass man dort schon einiges dafür bekommt.

Andererseits wurden auch schon anderen Leistungsbeziehern, deren Wohnsitz seit längerem im Ausland ist, die Sozialleistungen gestrichen. Gleiches Recht für alle, diese Leistung sollte ebenfalls eingestellt werden.
Kommentar ansehen
02.04.2012 15:21 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da wünscht: man sich doch, dass das hier kein Aprilscherz ist.


http://www.heise.de/...

Was für eine armselige Gestalt, da kann höchstens ihr Geisteszustand als Ausrede dienen
Kommentar ansehen
02.04.2012 15:43 Uhr von thatstheway
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Was beschwert sie sich, es existieren noch einige geheime Konten der ehem. "DDR-Oberschicht" wo genügend Geld gebunkert ist,
die soll froh sein das sie überhaupt etwas bekommt, verdient hat sie ganz was anderes.
Ansonsten halte ich es wie #1
Kommentar ansehen
02.04.2012 18:50 Uhr von Criseas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
OMG: OMG du Schachtel...
Meine Oma bekommt mit ihrer großen Witwenrente gerade mal ~1000€ -.-
Kommentar ansehen
02.04.2012 19:05 Uhr von Halbtyr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat die Jule halt Pech, Kommunisten sind halt dämlich. Selbst zum raffen und Abkassieren sind die zu blöd.

Stellt man sich vor was einen Herrn Westerwelle als künftige Rente bevorsteht, obwohl er auch nichts in die Rentenkasse eingezahlt hat. Oder was Frau, fast doch nicht so ganz Doktor, Koch Mehrin für eine Rente als EU Abgeordnete bevorsteht. Daran will ich gar nicht denken. Selbst Wulff bekommt 200 000 Öcken im Jahr und noch ein Büro samt Angestellten auf Staatskosten.
Die Liste könnte man endlos fortsetzen.
Kommentar ansehen
04.04.2012 13:07 Uhr von bibip98
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nun seid mal fair! die Frau hat das gleiche Recht wie dem Wulff seine Olle falls er mal abkratzt und seinen unberechtigten Ehrensold samt Zubehör dem Staat erspart. Die bekommt allerdings dann wesentlich mehr!
Die Honecker hat genau das gleiche Recht wie die Wulff, oder?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?