02.04.12 13:54 Uhr
 121
 

Feuerwehrleute gehören zur Berufsgruppe, die meistes Vertrauen der Bürger genießt

Die Berufe, die das meiste Vertrauen genießen sind Feuerwehrleute, Krankenschwestern und Piloten. Das hat die Verbraucherstudie von "Reader´s Digest" herausgefunden. Schon letztes Jahr waren das die drei Berufe, die das Ranking anführten.

95 Prozent der Deutschen vertrauen der Feuerwehr. Die letzten Plätze werden unter anderen von Politikern belegt. Einen enormen Vertrauensverlust erleiden Priester und Pfarrer. Wohl durch die vielen Missbrauchsfälle in der Kirche.

Allgemein genießen medizinische Berufe ein sehr hohes Ansehen in ganz Europa. Nur in Russland nicht. Woran das liegt, verrät die Studie nicht.


WebReporter: opwerk
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Bürger, Feuerwehr, Vertrauen
Quelle: www.pt-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 14:23 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ändert sich ja nicht allzuoft.
Schon 2010 waren 2 der jetzigen 3 Berufe gleich:
http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?