02.04.12 13:49 Uhr
 387
 

Bob Marleys letzter überlebender Bandkollege rauchte Marihuana durch eine Karotte

Bunny Livingston ist der letzte überlebende Bandkollege von Bob Marley und hat nun eine kuriose Drogenangewohnheit offenbart.

Der Musiker rauchte sein Marihuana immer durch eine Karotte, die er ausgehöhlt hatte. So sei der Geschmack am allerbesten.

Die bizarre Anektode wurde im Rahmen einer Dokumentation erzählt, die das Leben des Reagge-Helden Bob Marley nachzeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Marihuana, Karotte, Bob Marley, Bunny Livingston
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Regisseur Roland Emmerich heiratet 30 Jahre jüngeren Partner
Quincy Jones erhält Millionen Dollar aus Michael Jacksons Nachlass
Comedian Wigald Boning nun mit 21 Jahre Jüngeren liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass
Los Angeles: Regisseur Roland Emmerich heiratet 30 Jahre jüngeren Partner
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?