02.04.12 13:42 Uhr
 398
 

England: Polizisten "befreien" Stoffhund aus Auto und schlagen Scheibe ein

Zwei Polizisten haben im englischen Nottinghamshire schnell gehandelt, als sie von Passanten darüber informiert wurden, dass ein Hund in einem Auto vor Hitze wohl ohnmächtig geworden sei.

Die beiden schlugen prompt die Scheiben des Wagens ein und befreiten den Vierbeiner, der, wie sich dann allerdings herausstellte, ein Stofftier war.

Der 80-jährige Autobesitzer sah sich mit einem demolierten Wagen konfrontiert und fühlte mit den Polizisten, die sich bestimmt wie "Idioten" vorgekommen seien. Die beiden kündigten unterdessen an, den Schaden am Auto zu bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Auto, England, Scheibe, Stofftier
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
USA: Mann behauptet, Elfjährige habe ihn im Schlaf vergewaltigt
Japan: Frau zerstört aus Wut auf Ex-Mann 54 seiner wertvollen Geigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 14:06 Uhr von Krawallbruder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die spinnen die Briten :D
Kommentar ansehen
03.04.2012 12:32 Uhr von Dennis112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Besser so als wenns ein echter Hund gewesen wäre.
Und dass sie den Schaden bezahlen wollen ist ja auch eine gute Sache. Da gäbe es bestimmt genug die sich auf irgendeinen Polizeiparagraphen berufen und nix zahlen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?