02.04.12 10:33 Uhr
 12.100
 

Microsoft droht möglicherweise Vertriebsverbot für Windows 7 und die Xbox 360

Wegen eines Patentrechtsstreites zwischen Microsoft und Motorola besteht die Möglichkeit, dass Microsoft-Produkte wie zum Beispiel Windows 7, die Xbox 360 oder der Internet Explorer in Deutschland nicht mehr verkauft werden dürfen.

Schuld daran ist der in diesen Produkten integrierte H.264 Videocodec, auf den Motorola das Patentrecht besitzt. Um Verluste für Motorola abzuwenden, hat Microsoft dem Konkurrenten eigens eine Bürgschaft von 300 Millionen US-Dollar angeboten.

Motorola lehnte diese aber ab. Am 17. April wird der Fall nun vor dem Landgericht Mannheim entschieden. Es wird damit gerechnet, dass Motorola den Streit gewinnen wird. Das könnte für Microsoft ein Vertriebsverbot für die entsprechenden Produkte nach sich ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Microsoft, Xbox, Xbox 360, Motorola
Quelle: newspresso.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 10:45 Uhr von IceWolf316
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Denke auch: das des ein Aprilscherz ist, aber lustig fänd ich es trotzdem :)
Kommentar ansehen
02.04.2012 10:48 Uhr von leerpe
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Hier noch einmal eine ältere Quelle:

http://www.zdnet.de/...

Soviel zum Thema Aprilscherz ;-)
Kommentar ansehen
02.04.2012 11:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Aprilscherz: Microsoft und Apple haben schon eine Beschwerde gegen Motorola eingelegt. Die Linzenzen von Motorola für den H.264-Standard sind essentiell, damit unterliegen sie automatisch einem bestimmten Lizenzmodell (FRAND), dass verhindern soll, dass Motorola seine Monopolstellung bei einem Standard ausnutzt.
Es gibt noch andere Patentinhaber, die sich zu einem Pool zusammengeschlossen haben, aber die verlangen gerade mal 2 Cent an Lizenzgebühren. Motorola will 2,25% vom Geräte-Verkaufspreis haben...

Motorola scheint keine fairen Lizenzen anzubieten, wie sie es eigentlich nach den FRAND-Bedingungen müssten.

Jetzt gehen sie eben in die Offensive und klagen....hoffentlich vergeblich.

Witzig ist ja auch, dass Microsoft ebenfalls an der Entwicklung des H.264 mitgearbeitet hat...

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
02.04.2012 12:49 Uhr von Criseas
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
lala: Linux hier... Linux dort.... sollense machen wasse wollen. Es hat schon vielen Firmen geholfen solche Sachen mit der OS-Community zu entwickeln ;).
Kommentar ansehen
02.04.2012 13:03 Uhr von Gorli
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Linux ist für Amateure ohne Plan von Systemarchtiektur wohl das schlechteste Betriebssystem. Dann lieber noch ein Mac als Notlösung.
Kommentar ansehen
02.04.2012 13:08 Uhr von Criseas
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Gorli: nen Ubuntu oder Kubuntu bekommt jeder bedient... garnicht erst zu sprechen von Mint.
Kommentar ansehen
02.04.2012 14:28 Uhr von irykinguri
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@gorli: haha du hast ja mal gar keine ahnung


debian
S.u.s.e.


nicht diese idiotenversionen

[ nachträglich editiert von irykinguri ]
Kommentar ansehen
02.04.2012 21:18 Uhr von liebertee
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"möglicherweise Vertriebsverbot": Ja was nu, Vertriebsverbot oder nicht? Was da alles möglich ist wollen wir ja ned wissen, sondern was passiert :D
Ich fänds lustig zu sehen was das für Folgen hat auf dem Markt.
Kommentar ansehen
03.04.2012 08:28 Uhr von Edelbert88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe gar nicht, was ihr habt Motorola hat mich noch nicht so über den Tisch gezogen wie Microsoft...und Apple hat den Aufwärtshaken auch mal verdient.
Kommentar ansehen
03.04.2012 08:30 Uhr von zorndyuke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
haha: Das ich nicht lache! Verkaufsverbot in Deutschland! Warum nicht gleich, schließung von Microsoft :D .. wo wir dabei sind, Google braucht auch keiner und gleichzeitig Facebook weg!

Wer solche Monopol Stellungen wie Microsoft hat, darf auch mal gegen Patente verstoßen! Sie wollen es nicht mal! Sie bieten 300 Mille an und es wird nicht angenommen, weil Nokia vieeeel mehr will!

Waren Nokia und Microsoft nicht mal Partner??
Kommentar ansehen
03.04.2012 09:52 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Motorola will: hier unangemessen hohe Forderungen stellen und das nur aufgrund der eigenartigen Entscheidungen des Mannheimer Landgericht, das nicht die Angemessenheit der Forderungen in die Entscheidungen ueber Patentrechtsverletzungen einfliessen laesst.
Microsoft sollte mit Deutschland kurzen Prozess machen und alle Standorte in Deutschland schliessen. Es gibt schliesslich noch andere Laender, wo es diese Probleme nicht gibt :-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?