02.04.12 08:37 Uhr
 1.394
 

Urlaub in Israel: Die Gasmaske gehört in den Reisekoffer

Reisende, die in Israel Urlaub machen wollen sollten auf jeden Fall prüfen, ob sie über eine Gasmaske verfügen. Derzeit wird in Israel über einen möglichen Militärschlag gegen den Iran spekuliert. Daher sollte Vorsorge getroffen werden.

Die israelische Post meldet die Verteilung von bereits vier Millionen dieser Schutzmasken. Weitere 100.000 Stück seien noch in Lagerbeständen vorhanden.

Die Hotels seien allerdings noch nicht beliefert worden. Die Stadt Tel Aviv gab unterdessen ein Heft heraus, das im Notfall über Sicherheitsmaßnahmen unterrichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Israel, Reise, Iran, Krieg, Urlaub, Gasmaske
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2012 08:57 Uhr von hackepeter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
du bist ein tag zu spät
Kommentar ansehen
02.04.2012 09:20 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Lol: Gasmasken helfen nicht gegen die Atombombe ^^
Kommentar ansehen
02.04.2012 10:16 Uhr von diezeeL
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Die Israelis gehen mir von Tag zu Tag immer mehr auf die Eier.
Kommentar ansehen
02.04.2012 10:20 Uhr von DerMaus
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
"Die Stadt Tel Aviv gab unterdessen ein Heft heraus, das im Notfall über Sicherheitsmaßnahmen unterrichtet."

Denen ist aber schon klar, dass ein Gegenschlag des Irans kein "Notfall" sondern berechtigtes wehren gegen den Agressor Israel ist, oder?
Kommentar ansehen
02.04.2012 10:26 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
So siehts aus der Maus :)

Die israelische Regierung ist verrückt, deswegen kann die USA die so gut leiden lol Mit denen geht was *g
Kommentar ansehen
02.04.2012 10:29 Uhr von Madam_Sprout
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird lustig bei der Flughafenkontrolle.
Kommentar ansehen
02.04.2012 10:31 Uhr von gugge01
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also mit einer „Gas-Maske“ im Gepäck einfach so in Deutschland zu versuchen einen Flieger zu besteigen erspart einen die turnusmäßige Dahmspieglung!

Wer unbedingt nach Israel reisen will sollte beim Sicherheitsgespräch vor Flugantritt die Israelischen Beamten um eine Maske bitte. Das kostet zwar um die 100 Euro aber erspart eine Menge Ärger.
Kommentar ansehen
02.04.2012 10:35 Uhr von fexinat0r
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Gasmasken: Gegen die Chemiewaffen der verrückten Moslems helfen Gasmasken, gegen die Atombombe nur ein Atombunker, da dieser etwas schwer zu transportieren ist sollten sie bald mal losschlagen, weil ein Iran mit Bombe bedeutet das Ende für Israel, egal ob er sie einsetzt oder nicht.
Kommentar ansehen
02.04.2012 10:44 Uhr von uhrknall
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
...und für Reisen in den Iran: sollte man Strahlenanzüge mitbringen, gegen eventuelle A-Bomben- oder Uranwaffen-Angriffe.
Manche Nachbarn (oder besser gesagt: genau einer) ist unberechenbar und gefährlich...
Kommentar ansehen
02.04.2012 12:21 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@diezeeL: Und mir der Iran und Nordkorea

Und?

Edit: Nicht zu vergessen Syrien.

[ nachträglich editiert von Dracultepes ]
Kommentar ansehen
02.04.2012 13:37 Uhr von azru-ino
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
die: israelis warten doch bestimmt darauf, dass irgend ein verrückter republikaner der neue präsident der usa wird und greifen dann an.
Kommentar ansehen
02.04.2012 15:26 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na das hört sich ja mal nach entspanntem Urlaub an: Wer träumt nicht davon, Bombenstimmung in Israel, ganz entspannt in Todesangst am Strand liegen. Sounds like Fun!
Kommentar ansehen
02.04.2012 19:52 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ diezeel / maus / u(h)rknall: @ diezeel:
Und warum? Weil sie sich durch eine mögliche iranische Atombombe bedroht fühlen? Die vielleicht noch "zufällig" irgendwelchen Extremisten in die Hand fällt, über die die iranische Regierung "leider" keine Kontrolle hat, sodass bei einem Angriff auf Israel vermeintlich nicht mal ein Gegenangriff gerechtfertigt wäre (sofern dieser dann überhaupt noch möglich wäre)?
Abwegig? Ganz und gar nicht. Die Palästinenser-Regierung macht das seit Jahren so.

@ maus:
Hältst du einen Erstschlag des Irans tatsächlich für so abwegig? Ich ganz und gar nicht - zur Not eben versteckt, wie oben geschildert.

@ u(h)rknall:
Wenn du dich da mal nicht verrechnest. Mindestens ebenso unberechenbare Staaten in der Nähe des Iran, meiner Meinung nach: Afghanistan, Pakistan, Syrien.
Kommentar ansehen
02.04.2012 21:44 Uhr von heinzinger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
meine Lösung: einfach darauf verzichten, nach Israel zu reisen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?