02.04.12 07:05 Uhr
 989
 

"Ribs": Diese Skulptur wird auch "Laufschrift des Schreckens" genannt

Seit einigen Tagen läuft die Kunst-Ausstellung "ARTandPRESS" im Berliner Gropiusbau. Unter anderem ist auch dort die Skulptur "Ribs" zu sehen, die auch "Laufschrift des Schreckens" genannt wird.

Bei ihr handelt es um ein Werk der Künstlerin Jenny Holzer. Die Skulptur besteht aus leuchtenden Schriftbändern, auf denen Passagen aus Vernehmungsprotokollen, im Zusammenhang mit dem Irak-Krieg und der Anti-Terror-Kampagne der Vereinigten Staaten, zitiert sind.

Jedoch werden die Passagen so schnell vorbeigedreht, dass man sie nicht entziffern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Skulptur, Irakkrieg, Laufschrift
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben