01.04.12 20:40 Uhr
 377
 

Frankfurt: 17-Jährige wird auf offener Straße Opfer eines Raubüberfalls

Eine 17-jährige Frau wurde auf offener Straße am Freitagnachmittag Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls.

Ihren Angaben zufolge, bedrohte sie der Täter, der einen ausländischen Akzent besitzt, mit einem Messer und wollte den Inhalt ihrer Tasche.

Nachdem ihm die junge Frau 170 Euro und ihr Handy ausgehändigt hatte, flüchtete der Mann.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Frankfurt, Straße, Raubüberfall
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2012 23:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
aha: Ein 21jähriger Täter wird gerne als "Jugendlicher" bezeichnet und seine Tat meist als "Jugendstreich" auch so verurteilt.

Aber ein 17jähriges Opfer ist dann eine Frau.

Merkwürdig, irgendwie...

170€.....ist das jetzt das neue Begrüßungsgeld? ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?