01.04.12 17:49 Uhr
 157
 

Berlin-Blankenfelde: Pferd erlebt kuriose Rettung aus einem Schlammloch

In Berlin-Blankenfelde konnte ein 31-jähriger Wallach nur mit Hilfe eines Krans aus einem Entwässerungsgraben geborgen werden.

Das Tier war zuvor in das Schlammloch gestürzt und konnte sich nicht mehr aus eigener Hilfe befreien.

Helfer der Feuerwehr und ein Tierarzt kümmerten sich schließlich um das sichtlich erschöpfte Tier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Rettung, Pferd, Schlamm
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Eltern werden immer dreister": Schüler schwänzen zu Schulende wegen Flügen
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2012 19:34 Uhr von zabikoreri
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist daran so ´kurios´? Wie sollte man das Pferd sonst aus dem Schlamm bekommen? Ihm eine Fure Hafer vors Maul halten, damit es von selbst raus kommt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?