01.04.12 17:46 Uhr
 206
 

Wieder Geplänkel seitens USA/Boeing gegen Airbus

Seit vielen Jahren finden Angriffe vom Flugzeughersteller Boeing aus den USA gegen den europäischen Konkurrenten Airbus statt. Jetzt startet unter Mithilfe der amerikanischen Wirtschaftsbehörde der US-Flugzeugbauer neue "Torpedos" gegen Europa.

Die Welthandelsorganisation (WTO) wurde dieses Mal mit eingeschaltet, um mit Vorwürfen, dass Airbus mit staatlichen Subventionen unterstützt wird, zu opponieren.

So soll am 13. April ein extra eingesetztes Schlichtungsgremium der WTO darüber verhandeln, ob es zu illegalen Förderungen der EU oder der Staaten Frankreich und Deutschland gekommen sei. Wie es in den Meldungen hieß, habe die EU diese Vorgehensweise der USA bedauert.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Attacke, Airbus, Boeing, WTO
Quelle: wirtschaft.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2012 17:46 Uhr von LuckyBull
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ibedeutet dies nichts anders als einen "kleinen" Handelskrieg. Nur wird es für Europa schwer den Umkehrfall zu beweisen - also d.h., dass die Amis auch ihr Schärflein aus der Staatskasse mit beigeben, um den Riesen Boeing am Leben zu erhalten ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?