01.04.12 15:59 Uhr
 393
 

Promis und das liebe Geld - Millionen schützen vor dem Bankrotte nicht

Sie verdienen Millionen und geben ihr Geld für extravagante Dinge aus. Dabei leben viele über ihre Verhältnisse und stehen am Ende als bankrotte Prominente da.

Ob Autos, Luxusvillen oder Baden in Champagner, viele Prominente gewöhnen sich schnell an einen extravaganten Lebensstil.

So hat es zum Beispiel Box-Legende Mike Tyson geschafft, einen dreistelligen Millionenbetrag auszugeben und so in einen Privatkonkurs hineinzurutschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geld, Luxus, Mike Tyson, Bankrott, Lebensstil
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2012 08:40 Uhr von Uhrenknecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hirn: natürlich. Es muss nur nicht das eigene sein.

Wie schwer ist es mit, sagen wir ab 10 mio $ jemanden zu finden der aufpasst, dass ich mein Geld nicht zum Fenster rausschmeisse? Das ist bestimmt ein Job den niemand machen will. "Nein Herr Tyson, die Superman Hefte als Klopapier von 1940 sind leider alle, möchten sie noch ein paar Amazing Spiderman #1?"
Kommentar ansehen
20.04.2012 22:50 Uhr von gmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geld hat kein Hirn, es geht da hin wo man es ausgibt.
Kommentar ansehen
29.06.2012 09:33 Uhr von cyberax99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pleitegeier in der Welt: Diese Menschen haben ihren Reichtum wenigstens der Wirtschaft wieder zur Verfügung gestellt. Genau wie Charlie Sheen hauen diese Menschen die Kohlen raus und am Ende haben davon vielleicht sogar tausende Menschen profitiert, als wenn das Geld nur irgendwo auf einem Konto versauern würde. Und bei Tyson kann man nun nicht sagen, dass der abgeschrieben sei. Dem gehts finanziell sicherlich nicht mehr soo schlecht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?