01.04.12 14:35 Uhr
 1.172
 

Nur ein Schlecker-Interessent - Kaufen Schlecker-Kinder Unternehmen zurück?

Laut einem Bericht des Magazins "Spiegel" gibt es bislang lediglich einen ernsthaften Interessenten für die insolvente Drogerie-Kette "Schlecker". Arndt Geiwitz, Insolvenzverwalter, möchte in dieser Woche die Gespräche mit den Gläubigern und Interessenten fortführen.

Investoren könnten laut Geiwitz´ Aussage durch Kündigungsschutzklagen der 11.000 Angestellten von Schlecker abgeschreckt werden. Zuvor war eine Transfergesellschaft für die Angestellten nicht zu Stande gekommen. Ver.di hatte aber schon angekündigt, die Entlassenen nicht zu Klagen zu ermuntern.

Unterdessen planen Meike und Lars Schlecker, ihr insolventes Unternehmen mit Hilfe eines Investors zurückzukaufen. Insolvenzverwalter Geiwitz lehnte dies aber bislang ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Übernahme, Investor, Schlecker, Interessent, Rückkauf
Quelle: www.stol.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2012 14:35 Uhr von Borgir
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist lächerlich. Wenn die beiden Sklaventreiber ihren Konzern jetzt quasi schuldenfrei wieder zurückkaufen können ist das ein kompletter Witz.
Kommentar ansehen
01.04.2012 14:41 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ging: es darum die ganze zeit?
Kommentar ansehen
01.04.2012 16:02 Uhr von Winneh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und: wieder ein Insolvenzverwalter der im Anschluss mit einer lächerlichen Summe den Abgang macht. Auf die Angestellten verteilt wäre das besser aufgehoben..
Kommentar ansehen
01.04.2012 17:01 Uhr von HansiHansenHans
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
nein: bitte vorher vom steuerzahler sanieren lassen und dann fürn appel und nen ei zurückkaufen
Kommentar ansehen
01.04.2012 19:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gehörte Anton und nicht den Kids.

Hier gilt der Gleichheitsgrundsatz.
Wir haben keine Sippenhaft.

Den Laden kauft keiner, die riskieren ihren Einsatz und das wundert mich denn sie sollten die Situation einschätzen können. Ich glaube bei den entlassenen, nach sozialplan ging es wie meistens den jungen, leistungsfähigeren an den Kragen, d.h. die Firma ist jetzt nicht besser positioniert.
Kommentar ansehen
01.04.2012 20:15 Uhr von richardhelm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier dazu ein Spiegel-TV Bericht: http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
06.04.2012 11:55 Uhr von bibip98
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat die Fam. Schlecker nicht mal posaunt, sie wären total pleite?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?