01.04.12 14:22 Uhr
 446
 

"Earth Hour": In 132 deutschen Städten ging das Licht aus (Update)

Die gestrige "Earth Hour" (ShortNews berichtete) war laut der Organisation WWF ein voller Erfolg. In Deutschland beteiligten sich 132 Städte.

"Indem wir das Licht ausschalten, setzen wir ein Symbol für erneuerbare Energien weltweit. Die Energie der Zukunft muss sauber und bezahlbar sein", so Ban Ki Moon, UN-Generalsekretär.

Laut WWF waren auch Ägypten und Libyen beteiligt. In Dubai wurde zum Beispiel der Wolkenkratzer "Burdsch Chalifa" abgeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Licht, Beteiligung, Klimaschutz, WWF, Burdsch Chalifa, Earth Hour
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2012 15:04 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich habs aufgegeben: mich für meien mitmenschen zu schämen, sollten usn doch irgendwann mal die aliens entdecken lass ich deren spott und häme lethargisch über mich ergehen xD
Kommentar ansehen
01.04.2012 15:10 Uhr von quade34
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
dass diese Abschaltaktion mehr: kostete als Strom gespart wurde, braucht man nur durch Nachdenken sich zu vergewissern. So ein Quatsch.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
01.04.2012 15:24 Uhr von GulfWars
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das passte gerade nicht: zu meinem Kino Abend.
Da hätten die einen besser gelegenen Termin wählen sollen, denn für sowas mache ich garantiert meinen Projektor nicht aus.
Kommentar ansehen
01.04.2012 16:49 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@GulfWars: Der Projektor zählt nicht als Licht - alles richtig gemacht ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?