01.04.12 11:16 Uhr
 793
 

Mord in Emden: Angeblich Geständnis

Der verhaftete 18-jährige Tatverdächtige im Mordfall "Lena" soll ein Geständnis abgegeben haben.

Des Weiteren war der Tatverdächtige schon im Jahre 2010 aktenkundig geworden.

Dem Verdacht gegen den 18-Jährigen liegt eine DNA-Analyse zugrunde. "Wir sprechen jetzt nicht mehr von Indizien, sondern wegen einer DNS-Übereinstimmung von schwer belastenden Beweisen", so der Staatsanwalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Geständnis, Emden
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2012 11:37 Uhr von carpet1
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
tja, damit dürfte die Sache zu 99,99% klar sein. Jetzt wünsche ich diesem Bastard die Hölle auf Erden. Wenn ich schon Strafmaße von 10 Jahre höre, dann wird mir ganz anders. Der soll keine 2. Chance bekommen sondern im Knast verrotten. Ich hoffe, dass wenn er schuldig gesprochen wird, sämtliche Daten von ihm an die Öffentlichkeit kommen, damit er seine 2. und richtige Strafe bekommt.

Natürlich kommen gleich wieder die "Gutmenschen", die sich für die einzig, moralisch korrekten Menschen auf dieser Erde halten aus ihren Löchern und machen sich auch hier wieder Sorgen um dieses Schwein. Nachdem die soviel Munition durch die Falschverdächtigung des 17-Jährigen (dessen Daten auch meiner Meinung nach zu früh rausgegeben wurden) erhalten haben, denken sie, daß man jetzt den Täterschutz noch höher hängen kann, als er zur Zeit eh schon hängt. Nein, wenn er es tatsächlich ist und es auch gerichtlich erwiesen ist, dann nur raus mit seinen Daten. Dann folgt die 2. und deutlich gerechtere Strafe für diesen wiederlichen Typen. In diesem Falle finde ich es gut, daß es einen sogenannten "Volkszorn" gibt. Jeder, der hier gaaanz bedacht denkt, der tickt in meinen Augen nicht ganz sauber und scheint eher ein Roboter als ein Mensch zu sein. Und darauf sind diese "emotionslosen" auch nocht stolz.....

[ nachträglich editiert von carpet1 ]
Kommentar ansehen
01.04.2012 11:47 Uhr von ressam85
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ carpet1: Ich versteh auch nicht wie man als Mensch so einem Täter noch eine zweite chance einräumen kann , dieses Objekt hat nicht nur dieses kleine arme Mädchen auf dem gewissen sondern die ganze Familie + Oma Opa .
Wenn wir wahre Demokratie hätten , dann würde es einen Volksentscheid über dieses Objekt geben was damit passiert.
Aber wir wissen ja wie unser Rechtssystem funktioniert , Letztens wurde ein Cannabis Dealer bei uns zu 6 Jahren verknackt weil er es im Garten angepflanzt hat , welch verdrehte Welt.
Kommentar ansehen
01.04.2012 11:51 Uhr von carpet1
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Da das Mädchen vergewaltigt wurde, wird es sich bei den DNA-Spuren sicherlich nicht um Fingerabdrücke am Parkhausgeländer handeln.
Kommentar ansehen
01.04.2012 12:01 Uhr von Perisecor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen, dass manche überhaupt nichts aus der ersten falschen Festnahme gelernt haben.


Das Verhalten der Leute und die Ermittlungsarbeit in Emden haben erschreckende Parallelen damit, einfach wahllos Leute zu erschießen. Die Schuld ist nämlich in beiden Fällen nicht festgestellt.
Kommentar ansehen
01.04.2012 12:43 Uhr von ressam85
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ TheBearezT.1: Du und deines gleichens seit ja so fortschrittlich und uns normalen Menschen evolutionier weit überlegen mit euren völlig irrationalen Entscheidungen .
Der Täter wird ISOLIERT HAHAHA selten so gelacht du Vogel , isoliert für 10 Jahren die er nach 3/4 abgesessen hat , es gibt da ein gutes Lied was du dir anhören solltest vielleicht erkennt dein degenerierter Verstand ja den Sinn .
Xavier Naidoo - man erntet was man sät .
Kommentar ansehen
01.04.2012 13:18 Uhr von Kamimaze
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@carpet1: "damit dürfte die Sache zu 99,99% klar sein. Jetzt wünsche ich diesem Bastard die Hölle auf Erden."

Sag mal, du hast wohl aus den Ereignissen der letzten Tage garnichts gelernt, oder..?

Der junge Mann gilt so lange als UNSCHULDIG, bis er RECHTSKRÄFTIG verurteilt wurde. Die Unschuldsvermutung ist ein sehr wichtiges Gut, wie wichtig, das hat man gerade bei diesem Fall die letzten Tage gesehen. Wenn man Leute wie dich auf einen Verdächtigen losgelassen hätte, dann wäre ein 17-jähriger unschuldiger Junge jetzt wohl tot!

--> http://img402.imageshack.us/...
Kommentar ansehen
01.04.2012 14:13 Uhr von HansiHansenHans
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der: 18 jährige hat bestimmt den 17 jährigen angeschwärzt. aber trotzdem solang der nicht verurteilt ist halte ich mich mit meiner meinung zurück
Kommentar ansehen
01.04.2012 15:44 Uhr von General_Strike
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
keine "Killerspiele" sondern Parcouring: http://www.welt.de/...

Diese Sportart sollte sofort verboten werden, bevor noch mehr kleine Mädchen vergewaltigt und ermordet werden.

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?