31.03.12 16:12 Uhr
 401
 

Low-Cost-Windkraftanlagen könnten Entwicklungsländern zu Gute kommen

Bislang waren Windkraftanlagen sehr teuer in der Anschaffung. Die Lieferung und das Material schlugen auf die Kosten. Doch Low-Cost-Windkraftturbinen könnten die Industrie revolutionieren.

Wie drei smarte Entwickler zeigen, brauchen Windkraftanlagen weder teuer noch kompliziert im Aufbau sein. Teils haben Erfinder Schrott genutzt, um tragfähige Konzepte zu entwickeln.

Darunter eine Mikro-Windturbine, ein Konzept für eine Windanlagen für Guatemala und eine Low-Cost-Turbine aus wiederverwendbaren Materialien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Forschung, Wind, Dritte Welt
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen