31.03.12 15:28 Uhr
 530
 

CERN: Der Leiter des Experiments mit Neutrinos ist zurückgetreten

Vor einiger Zeit sorgte eine Messung angeblich überlichtschneller Neutrinos am Europäischen Kernforschungszentrum CERN für Aufruhr in der Welt der Wissenschaftler (ShortNews berichtete).

Obwohl die Leitung des CERN, nachdem herauskam, dass die Messung fehlerhaft war, hinter den Verantwortlichen dieser Messung stand, zog der leitende Verantwortliche des Experiments jetzt seine Konsequenzen.

OPERA-Leiter Antonio Ereditato ist von seinem Posten zurückgetreten. Die CERN-Leitung gab allerdings bekannt, dass nicht die Bekanntgabe der damaligen Messergebnisse der Grund des Rücktritts sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rücktritt, Experiment, Leiter, CERN
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2012 10:07 Uhr von Boron2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, hatten die das Experiment nicht mehrfach mit dem gleichen Ergebnis wiederholt? Das müsste dann im Umkehrschluss ja bedeuten, dass die ganze Messreihe fehlerhaft war.
Kommentar ansehen
01.04.2012 11:31 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Boron2011: Ja, man hatte unter anderem Probleme mit einem schlecht angeschlossenen Kabel, welches die Ergebnisse verfälscht hat. Kontrollexperimente mit einem anderen Set-Up waren negativ.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump nennt Medien Feind des amerikanischen Volkes
Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?