31.03.12 15:14 Uhr
 311
 

Archäologen fordern, dass unzählige historische Ostsee-Wracks geborgen werden

Nach Schätzungen von Archäologen beherrbergt die Ostsee weltweit die meisten Wracks. Allein 300 Stück sind rund um Rügen bekannt.

Allerdings sind dies nur 20 Prozent von dem was in der Ostsee vermutet wird. Unterwasserarchäologen fordern nun die Erschließung und Vermessung der Unterwasserfunde vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns.

Den Archäologen läuft die Zeit davon, denn der in der Ostsee verbreitete Schiffsbohrwurm schädigt die historischen Funde. Bisher wurden die Überreste der Wracks durch den geringen Salzgehalt der Ostsee konserviert.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Archäologie, Ostsee, Wracks
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?