31.03.12 14:17 Uhr
 164
 

Flamme auf Gasplattform Elgin ist erloschen

Die auf der havarierten Gasplattform Elgin für Explosionsgefahr sorgende Gasfackel brennt nicht mehr. Ein Unternehmenssprecher des französischen Energiekonzerns Total bestätige dies am Samstag im schottischen Aberdeen.

Die von Experten befürchtete Gefahr, dass die Gasfackel die durch ein Leck austretenden Gase entzündet und somit für eine Explosion sorgen könnte, besteht nun nicht mehr. Die Gasplattform war bereits vor rund einer Woche evakuiert worden, nachdem ein Leck entdeckt worden war.

Nun glaubt das Unternehmen die genaue Austrtittstelle des Gases gefunden zu haben. Es befindet sich nicht wie ursprünglich vermutet in 4.000 Metern Tiefe, sondern auf der Plattform selbst. Der Konzern prüft nun, wie man das unkontrollierte Austreten des Gases stoppen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tschikago
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gas, Flamme, Nordsee, Total
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs - Nazi-Vergleiche bleiben
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?