31.03.12 13:38 Uhr
 577
 

"Diablo 3": Charaktere im Hardcore-Modus bleiben tot, wenn sie sterben

Blizzard Entertainment hat im Rahmen einer Fragerunde noch einmal deutlich gemacht, dass verstorbene Charaktere im Hardcore-Modus des Spiels "Diablo 3" tot bleiben. Dies sei auch so, wenn der Spieler nicht schuld sei, sprich die Verbindung abgebrochen ist oder durch Lags.

Der Entwickler sagte, dass man dieses Risiko einfach hinnehmen müsse. Außerdem äußerte sich Blizzard unter anderem noch über die Sockelfassungen im Spiel.

So werden viele Helme und Waffen sogenannte Sockelfassungen besitzen, um zum Beispiel Edelsteine einzufassen, um den Gegenstand zu verbessern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Diablo, Diablo 3, Modus, Hardcore
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2012 13:38 Uhr von Borgir
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das mit den toten Charakteren wird sicherlich noch Thema in der Spielergemeinde werden. Wirklich in Ordnung ist das nicht, wie Blizzard das plant.
Kommentar ansehen
31.03.2012 13:48 Uhr von E-Feld
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor
Klar wird das wieder MIMIMI aus dem Com geben. Aber dann spielt man halt den HC-Modus nicht, weil er halt beinhaltet das der Charakter stirbt.....
Kommentar ansehen
31.03.2012 13:48 Uhr von pebbles305
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht in Ordnung? Das war schon immer so und soll auch so bleiben. Wer das nicht will, spielt eben Softcore. Ich jedenfalls werde wenn überhaupt HC spielen.
Kommentar ansehen
31.03.2012 13:51 Uhr von Borgir
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@alle über mir: ich meine nicht, dass es schlecht ist, dass der Charakter stirbt, das gehört dazu, unbestritten. Aber dass der Charakter auch weg ist, wenn die Verbindung abbricht oder wegen sonst einem seltsamen Grund ist das nicht in Ordnung. Gerade wenn durch das Auktionshaus auch noch Geld ausgegeben worden ist.
Kommentar ansehen
31.03.2012 14:29 Uhr von pebbles305
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was wäre die Alternative? Der Charakter stirbt ja nur, wenn er während eines Lags auch angegriffen wird. Es lässt sich einfach nicht anders machen. Wenn Blizzard zustimmt, dass durch Lags sterbende Chars wiederbelebt werden dürfen, dann gibt es sicher in nullkommanichts Tools, die dafür sorgen, dass jeder Tod wie ein Tod durch Lag aussieht. Damit wäre der HC-Modus wieder komplett für den Arsch; und unehrliche Spieler spielen HC wie SC. Sterben, egal wie, gehört einfach dazu. Wer Echtgeld da reininvestiert, ist selbst schuld. Wenn ich ein Eis kaufe und es mir hinfällt, weil ich stolpere, ist es ja auch verloren.
Kommentar ansehen
01.04.2012 04:56 Uhr von licence
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eis und Server: @pebbles305 Im Reallife Hardcore-modus würde mann aber das Eis aufheben und weiter abschlecken das Härtet ab.;)

Mich würde Interessieren was ist wenn die mal Server Probleme haben bei Blizzard muss ja nicht mal die Internet Verbindung zuhause sein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?