31.03.12 12:51 Uhr
 224
 

USA/Indiana: Busfahrerin bewahrte elf Kinder vor Wirbelsturm

Angel Perry fährt beruflich Kinder mit dem Bus zur Schule - normalerweise kein typischer Job, durch den man zur Nationalheldin wird.

In Indiana rettete Perry nun aber elf Kindern das Leben: Während einer Tour raste ein Tornado genau auf den Bus zu.

Angel Perry blieb ruhig und rettete alle elf Kinder und sich selbst aus ihrem Bus - kurz bevor der Tornado den Bus in ein naheliegendes Restaurant schleuderte. Die Bilder der Überwachungskamera haben den Moment aufgezeichnet, in dem der Tornado den Bus erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kind, Video, Lebensretter, Wirbelsturm, Busfahrerin
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2012 13:13 Uhr von bibip98
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
und wie hat sie die Kinder gerettet?
Ist sie vor dem Tornado davon gelaufen, hat sie sich und die Kinder in einem Bunker versteckt, die Kinder festgenagel :-) ?
Kommentar ansehen
31.03.2012 13:28 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott "Tornado-Engel"

^^
Kommentar ansehen
31.03.2012 14:33 Uhr von blade31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und? Tornado kommt auf den Bus zu die Busfahrerin lässt die Kinder aussteigen ist das denn nicht einfach ihr Job sie hat doch die Aufsicht der Kinder....
Kommentar ansehen
01.04.2012 03:21 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibip98 Hast den den Satz - Die Bilder der Überwachungskamera haben den Moment aufgezeichnet, in dem der Tornado den Bus erreicht. - nicht verstanden? Ich folgerte auf alle Fälle daraus, dass man sich die Quelle anschauen soll, in der man auch Bilder anschauen kann. Und dieses Video gibt genug Aufschluss, um von der Rettung der Kinder in Kenntnis gesetzt zu sein.
Kommentar ansehen
01.04.2012 05:14 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g Da bin ich aber anderer Meinung. Konzentriere dich mal auf die letzten 10 Sekunden des Videos. Da sieht man ganz deutlich wie Scheiben bersten und Gegenstände ins Innere des Busse geschleudert werden. Und wenn ein Bus in ein Wohnhaus geschleudert wird, waren da unvorstellbare Kräfte freigesetzt.

Ich selbst habe vor 11 Jahren in Muggensturm einen Orkan miterlebt und war nur wenige Meter von unserem 3000 Personen fassenden Festzelt entfernt, als dieses vom Orkan erfasst wurde. Es wurde in die Luft geschleudert und total, mit allen Inneneinrichtungen, zerstört. Ich büßte damals auch mein Auto, das neben dem Zelt stand, ein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?