31.03.12 10:03 Uhr
 1.516
 

Achtung: Verpasster Zahnriemenwechsel kann teure Schäden nach sich ziehen

Der Zahnriemen gehört zu den wichtigsten Teilen am Auto, trotzdem wird er oft stiefmütterlich behandelt. Das kann sich jedoch rächen. Wenn er reißt, hat das oft einen teuren Motortotalschaden zur Folge.

Deshalb gilt es unbedingt, die Wechselintervalle der Hersteller zu einzuhalten. Diese richten sich nach dem Alter und der Laufleistung. Je nach Hersteller muss der Riemen nach 40.000 bis 180.000 Kilometern gewechselt werden. Als Zeitgrenze gilt etwa alle sechs Jahre.

Ebenfalls wichtig ist es, bei einem Zahnriemenwechsel gleich die Umlenkrollen und Lager mit zu erneuern. Denn nur wenn alle Teile perfekt aufeinander abgestimmt sind, ist ein korrekter und problemloser Betrieb garantiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Wechsel, Schaden, teuer
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2012 10:19 Uhr von Prachtmops
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
nunja ein zahnriemen wird ja eh nur verbaut, wenn der hersteller wartungskosten verursachen möchte. (gieriger hersteller)

lieber auf nen auto mit steuerkette (wartungsfrei) setzen.
kann zwar auch was passieren, aber die chance ist weitaus geringer.
Kommentar ansehen
31.03.2012 10:41 Uhr von GhostMaster37083
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@prachtmops: Das stimmt so nicht ganz. Steuerketten halten zwar in der Regel länger, häufig versagen aber die Kettenspanner was dann den gleichen Effekt hat wie ein Zahnriemenriss. Dazu kommt noch das sich Steuerketten bei Lastwechsel teilweise recht stark dehnen Weshalb gerade bei Drehmoment starken Motoren eher auf Zahnriemen gesetzt wird. Abgesehen von den leiseren Betriebsgeräuschen beim Zahnriemen. Ich bin der letzte der sagen würde Finger weg von Steuerketten, aber so perfekt wie viele meinen sind sie nun auch nicht.
Kommentar ansehen
31.03.2012 10:45 Uhr von Jlaebbischer
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Prachtmops: Sag das mal den VW-Fahrern, die grad reihenweise mit Steuerkettenlängung zu kämpfen haben... (oder wars ein anderer Hersteller?)

Ich frag mich aber grade, welcher Hersteller ein 40k-Wechserlintervall vorschreibt. Mein Korea-Chevy hat ja schon nur ein 60k-Intervall, was schon sehr knapp ist, wenn man im Jahr 20k Kilometer fährt.

Ach Ja. Wasserpumpe sollte generell auf jeden Fall mitgewechselt werden. Die hängt nämlich am Zahnriemen dran und wenn ein frischer Zahnriemen eine alte WaPu antreibt, gibt die ganz schnell den Geist auf.
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:02 Uhr von onecryeu
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Soll das eine News sein? Jungs und Mädels, ich weiss shortnews hat nachgelassen, aber langsam. Das der Zahnriemen mit eines der wichtigsten bauteile am motor ist, weiss man doch.
Wir haben Autos nicht erst seit gestern, das ist ein uralter schuh.
Ich liefer gleich mal news ein, achtung man muss die bremsscheiben wechseln und die Klötze, achja und sommerreifen dürfen nicht im winter gefahren werden, das kann schwere unfälle nach sich ziehen. man man man...
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:37 Uhr von carpet1
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Weitere "News" über Autos: Fahren über Nägel kann Platten verursachen.

Fahren gegen einen Baum kann unter umständen Karosserieschäden hervorrufen.

Schlüssel eines neidischen Nachbarn können Lackschäden verursachen.

Steine gegen die Winschutzscheibe können diese beschädigen.
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:40 Uhr von Benno1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt jetzt???
Hat das Wartungshandbuch noch mehr Seiten??
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:51 Uhr von lou-heiner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jlaebbischer: "Ach Ja. Wasserpumpe sollte generell auf jeden Fall mitgewechselt werden. Die hängt nämlich am Zahnriemen dran und wenn ein frischer Zahnriemen eine alte WaPu antreibt, gibt die ganz schnell den Geist auf. "

du solltest lieber nix sagen wenn man keine ahnung hat.
bei bmw (zb erste reihe e36) ist das nicht so. da hängt die wapu nicht am riemen. zum glück hab ich jetzt einen mit kette.
Kommentar ansehen
31.03.2012 12:00 Uhr von GhostMaster37083
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Das hat nichts damit zutun das der neue Zahnriemen ne alte Wapu antreibt. Sondern das man die Wapu deshalb vorsorglich wechselt, weil die Materialkosten für eine Wapu nicht besonders hoch sind und man sich dann die Reparatur kosten sparen kann falls diese kurz nach dem Zahnriemenwechsel den Geist aufgibt, weil dafür wieder der Zahnriemen runter müsste. Und wie loh-heiner schon gesagt hat, die Wapu wird nicht immer vom Zahnriemen angetrieben. In den meisten Fällen zwar schon aber es gibt auch andere Möglichkeiten. Manche Hersteller treiben sie z.b. auch über den Keilriemen an, meines Wissens nach ist das z.b. beim Mini Cooper S der Fall.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?