31.03.12 09:35 Uhr
 3.306
 

Was viele nicht wissen: Alkoholfreies Bier ist oft gar nicht alkoholfrei

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch kritisiert nun alkoholfreies Bier in Deutschland. Laut Foodwatch komme es öfter zum Etikettenschwindel, da in alkoholfreiem Bier häufig ein wenig Alkohol enthalten sei.

Wann ein Bier in Deutschland als alkoholfrei gilt, ist nicht geregelt. Deswegen orientiert sich Foodwach an der Weinverordnung. Diese besagt, dass ein Wein als alkoholfrei gilt, wenn er weniger als 0,5 Prozent Alkohol enthält.

Eine ältere Umfrage bestätigte bereits, dass mehr als die Hälfte der Befragten gar nicht wussten, dass in alkoholfreiem Bier Alkohol enthalten sein darf. "Wo alkoholfrei draufsteht, darf auch kein Alkohol drin sein", fordert deswegen Foodwatch-Experte Oliver Huizinga.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alkohol, Bier, Verbraucherschutz, Etikettenschwindel
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2012 10:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Das weiss jeder Dumm-Depp und es weiss auch jeder, dass Apfel- und Orangensaft ebenfalls soviel Alkohol enthalten kann wie ein alkoholfreies Bier.
Da man nicht auf Apfelsaft eine Alkoholangabe schreiben wollte hat man dem alkohlfreien Bier erlaubt "alkoholfrei" draufzuschreiben. Die Footwatch-Schnepfe hält die Leute wohl für blöd.
Kommentar ansehen
31.03.2012 10:32 Uhr von phiLue
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Jo und ne Banane enthält (je nachdem wie lange sie gereift ist) bis zu 0,6% Alkohol.... Ich fress mich betrunken :D Ritzt es in jede einzelne Banane ein und verbietet diese den armen Kindern :<

Jedes Obst hat je nach dauer der Lagerung einen gewissen Alkohol... wollen wir jetzt überall raufschreiben "Enthählt Alkohol" mit etwaigen aufklebern "Obst essen kann tödlich sein"?
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:05 Uhr von onecryeu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man nennt das Alkohol -Arm: Auch in Milchschnitten ist alkohol, wenn auch in sehr geringen teilen. Wer mal aus welchen umständen sich über Alkohol informiert hat weiss das.
Wird jedem trockenem alkoholiker eingetrichtert in der Therapie.
und ja auf grund dessen bin ich der meinung das Alkohol angabe immer sein muss, bei Diabetikern schreibt man es doch auch hin und es gibt mindestens wenn nicht mehr Alkoholkranke menschen die trocken sind, und die wären sehr dankbar, wenn auch kleinste mengen aufgeschrieben sind.

Nachtrag: Der Titel ist auch falsch, Alkoholfreies Bier ist nicht nur oft nicht alkoholfrei, es ist grundsätzlich NIE alkoholfrei, es gibt kein Alk freies Bier. Alle biere enthalten alkohol,

[ nachträglich editiert von onecryeu ]
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:10 Uhr von r3c3r
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
ab heute: kein obst mehr am steuer!
Kommentar ansehen
31.03.2012 12:50 Uhr von humantraffic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@onecryeu: in milchschnitten ist seit über 10 jahren kein alkohol mehr drin!
Kommentar ansehen
31.03.2012 13:31 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, bei Lichte betrachtet: Weinsauerkraut bis 2 % (!)
Malzbier 0,3 bis 1 %
reife Banane (10 Tage nach dem Kauf) 0,6 %
Sauerkraut 0,5 %
Kefir 0,5 %
Traubensaft 0,4 %
Roggenbrot 0,3 %
Apfelsaft 0,2 %
Weißbrot 0,1 bis 0,2 %
[1 % --> 1 g Alkohol auf 100 g/ml]

Sind das schon einige Produkte, aber man kann es halt einfach nicht immer kennzeichnen. Man muss sich halt informieren wenn man es, aus welchen Gründen auch immer, gerne wissen möchte.
Kommentar ansehen
31.03.2012 15:54 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
typisch foodwatch. motzen wo es geht. einige sachen, die die organisation bemängelt, sind ja richtig. aber es gibt auch viele sachen, die überspitzt dargestellt werden. zudem ist schon lange bekannt, dass alkoholfreies bier auch alkohol enthält. und es darf als alkoholfrei bezeichnet werden, solange es unter 0,5% sind. meist schwankt der alkgehalt in alkoholfreien bieren zwischen 0,02 und 0,5%. absolut null ist technisch fast unmöglich bei bier. ähnliches gilt auch für malzbier. selbst diverse fruchtsäfte, kefir und sogar hefeteig enthalten alkohol. orangensaft hat z.b. durchschnittlich 0,08%. kefir sogar bis 0,5%. auf die fahrtauglichkeit oder die gesundheit haben solche geringen mengen jedoch keinen einfluss.

von daher ist das absoluter humbug, was foodwatch hier abzieht, denn dann müsste man das für säfte und kefir genauso auf den etiketten verlangen. überall dort wo gärprozesse ablaufen, ist auch alkohol im spiel.

ich seh grad, der user über mir hat das schon angebracht. die news bekommt auf jeden fall ein minus von mir!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
31.03.2012 16:08 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ich_bins_wieder: lass das /ml weg und es macht einen Sinn ;-)
Kommentar ansehen
31.03.2012 17:06 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"News"? Ahja Ich meine, dass das "damals" noch bei Welt der Wunder auf Pro7 gezeigt wurde, dass das so ist. Und damals wurde noch in DM bezahlt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?