31.03.12 09:27 Uhr
 1.034
 

Griechenland kündigt erstmals an: Drittes Rettungspaket könnte notwendig sein

Vor Kurzem wurde das zweite Rettungspaket mit 130 Milliarden Euro für Griechenland verabschiedet. Dieses soll bis zum Jahre 2015 ausgezahlt werden. Zusammen mit dem ersten Rettungspaket in Höhe von 110 Milliarden Euro beläuft sich die Gesamtsumme auf bislang 240 Milliarden Euro (ShortNews berichtete).

Doch nun, nachdem das Rettungspaket beschlossene Sache ist, teilte Griechenlands Regierungschef Lukas Papademos mit, dass man möglicherweise ein drittes Rettungspaket benötige. Dass man nun mehrere Milliarden Euro erhalten habe, heiße nicht, dass die finanzielle Situation auf einmal gut sei.

Falls man an den Finanzmärkten weiterhin keine Kredite bekommen werde, müsste eventuell noch ein Rettungspaket her. "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass einige finanzielle Unterstützung notwendig sein wird, doch müssen wir uns anstrengen, ein solches Ergebnis zu vermeiden", kündigte er an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Schuldenkrise, Rettungspaket, Lukas Papademos
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2012 10:45 Uhr von Nasa01
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
@LostTime: "Minus für den Autor"

Ähh wieso?
Ist ja nicht so, dass es mein Lieblingsautor ist, aber:
Dafür kann er ja nun wirklich nichts.
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:19 Uhr von Netznews
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@LostTime: Ich hoffe, du ähnelst nicht deinem Avatar, wenn "JA", dann würde ich nämlich deine Kommentare verstehen.
Attackierst bei jeder News die Autoren, was soll denn das?

Minus für den LostTime.

[ nachträglich editiert von Netznews ]
Kommentar ansehen