31.03.12 09:18 Uhr
 1.409
 

Weil Benzin so extrem teuer ist: Philipp Rösler fordert höhere Pendlerpauschale

Bundeswirtschaftsminister und FDP-Chef Philipp Rösler hat nun eine Anhebung der Pendlerpauschale gefordert. "Ich kann mir eine maßvolle Erhöhung der Pendlerpauschale vorstellen", erklärte er.

Er begründet die Forderung damit, dass die Benzinpreise mittlerweile exorbitante Dimensionen erreicht haben. Dadurch hat der Staat aber auch etwas mehr dran verdient als bisher. Eine Finanzierung der Pendlerpauschale sei deswegen laut Rösler kein Problem.

Demnach sollen 30 Cent mehr pro Kilometer erstattet werden. Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte hingegen, dass die Pendlerpauschale nicht erhöht werde. Jedenfalls sei bislang nichts geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Benzin, Philipp Rösler, teuer, Pendlerpauschale
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2012 09:38 Uhr von Nasa01
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Der Griff: nach dem berühmten "Strohhalm".
Aber auch diese Forderung (die eh nach der Wahl wieder vergessen ist) wird die FDP nicht vor dem totalen Absturz bewahren.
Hoff ich jedenfalls......
Kommentar ansehen
31.03.2012 10:01 Uhr von tafkad
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Ok, Herr Rösler: Sie haben das eigentliche Problem nicht verstanden.
Kommentar ansehen
31.03.2012 10:07 Uhr von normalo78
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
lol, verstehst Du eigentlich die Quelle? 30 Cent sind es momentan...
Ansonsten zur News an sich: Rösler will anscheinend jetzt versuchen zu retten was noch zu retten ist, nach dem Imageschaden während der Schlecker-Sache... naja...

Die Erhöhung an sich ist sowieso überfällig, der Löwenanteil am Spritpreis geht schließlich an den Staat...

Gruß
Kommentar ansehen
31.03.2012 10:40 Uhr von cyrus2k1
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach die Steuern auf Benzin senken: Soetwas fällt denen nicht ein. Die Pendlerpauschale nützt nur Menschen die auch als Pendler gelten. was ist mit all den anderen? Außerdem bekommt man das dann irgendwann erstattet, muss aber erstmal das ganze Jahr über zahlen und as Geld fehlt erstmal. Der Staat ist einfach zu gierig geworden, die Menschen ertragen die Belastungen nicht mehr.
Kommentar ansehen
31.03.2012 10:42 Uhr von tafkad
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@normalo78: Was für ein Imageschaden hat den die FDP durch Schlecker?
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:44 Uhr von lou-heiner
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
cyrus2k1: so ist es.
das käme nur leuten zugute die auch eine steuerklärung machen/können und somit das auch absetzen dürfen.
der löwenanteil der menschen die auto fahren/müssen hat davon garnix.
Kommentar ansehen
31.03.2012 12:11 Uhr von TheBugKiller
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Da wären noch die Pendler: die einen sehr niedrigen Lohn haben und dementsprechend auch nicht unbedingt sehr viel mehr absetzen könnten, weil sie widerum nur recht wenig Steuern zahlen. Nützt also auch nur denen, die einen einigermaßen brauchbaren Stundenlohn haben.
Kommentar ansehen
31.03.2012 12:27 Uhr von Faceried
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der eine Politiker sagt "Ja" der andere "Nein" was kommt dabei raus? NICHTS!
Danke für ihr sinnloses Geschwafel Herr Rösler.

Schon mal an Speditionsfirmen und und und gedacht, die tiefer in die Tasche greifen müssen?
Kommentar ansehen
31.03.2012 12:59 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Maßvolle Erhöhung": Und dann will er das verdoppeln?
Hat der gesoffen?

Immerhin dürfte das ein wenig mehr Anreiz geben, das Gesetz zu den Spritpreisen durchzubringen.
Kommentar ansehen
31.03.2012 13:20 Uhr von Serverhorst32
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
FDP 800 Milliarden für einen Rettungsschirm und andere Länder und deren Firmen aber keine paar Millionen um die eigenen Leute vor der Arbeitslosigkeit zu retten.

Sowas assoziales ist echt unglaublich und dann noch als reine Wahlkampftaktik. Selbst wer es befürwortet dass es keine Auffanggesellschaft für die Schlecker Mitarbeiter gibt der checkt doch sofort, dass das nur ein Trick der FDP ist um Wählerstimmen zu sichern und nicht das wirklich erklärte Ziel.

Die FDP wird immer armseeliger.
Kommentar ansehen
31.03.2012 13:50 Uhr von readerlol
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
probier: mal als azubi heutzutage auf die arbeit zukommen... bahnpreise steigen Äquivalent zu den benzinpreisen... ist doch alles fürn arsch wieviel geld für transport hierzulande drauf geht eine einzige frechheit...
Kommentar ansehen
31.03.2012 13:55 Uhr von thelast1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Erhöhung sinnlos: die Erhöhung der Pendlerpauschale ist schwachsinn

ob ein Geringverdiener mit 400€ Lohnsteuer im Jahr
nun 4000€ Fahrtkosten nicht wiederbekommt oder 6000€ Euro ist egal

besser wäre es entweder die Steuern auf Benzin zu senken
oder 75% der angefallenen Fahrtkosten auszuzahlen (egal
ob soviel Lohnsteuer entrichtet wurde oder nicht)

denn von der Erhöhung hat man nur was wenn man mehr Lohnsteuer zahlt als man Fahrtkosten verursacht

"ich sehe es bei meiner Lohnsteuererklärung .. 420 € Lohnsteuer gezahlt im selben Zug aber Fahrtkosten für 4500 € verursacht"
Kommentar ansehen
31.03.2012 14:05 Uhr von General_Strike
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
die Grünen werden das verhindern: So weit kommts noch, dass man übermässigen Benzinbrauch subventioniert. Man sollte stattdessen Fahrgemeinschaften fördern und Autofahrten mit nur einem Fahrer unbezahlbar machen.

Mir wird schlecht, wenn ich sehe, wie manche kostbares Benzin sinnlos verschwenden:
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

Die FDP hat bald aber sowieso nichts mehr zu sagen!
Kommentar ansehen
31.03.2012 14:39 Uhr von Ginseng
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Steuer: Man bekommt keine 30 Cent pro Kilometer wieder, sondern das zu versteuernde Einkommen wird um 30 Cent pro Kilometer reduziert. Das ist selbst für Großverdiener nur ein Bruchteil von 30 Cent, für Geringverdiener lohnt sich die Pendlerpauschale gar nicht.
Ergo: Sogar im Todeskampf versucht die FDP nur ihr Klientel zu bedienen.
Kommentar ansehen
31.03.2012 17:12 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Bezug auf Art. 5 GG: Der Kerl ist ein Trottel.

Das ist sicher einer von denen, die im Winter ein Fenster aufmachen, wenns ihnen im Zimmer zu heiss ist. Heizung runterdrehen (sinngemäss Steuern auf Sprit senken) ist dem scheinbar zu hoch.
Aber nein, da hätten ja dann alle was davon und nicht nur die, die die Pendlerpauschale nutzen können.
Kommentar ansehen
31.03.2012 18:35 Uhr von Failking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Licht am Ende des Tunnels? Da will aber jemand die 3% Marke reißen. Weiter so, Fipsi!
Kommentar ansehen
31.03.2012 18:41 Uhr von Simon_Dredd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Steuern zu auf Benzin: zu senken ist doch lächerlich. Die Ölmultis sehen doch, dass wir die Preise zahlen. Wenn die Steuern gesenkt werden, haben wir genau eine Woche etwas davon, danach wir der Preis schrittweise auf das aktuelle Niveau zurückgebracht. Nur mit dem Unterschied, dass wir nicht mehr indirekt über den Staat von der Steuereinnahme profitieren, sondern die Ölmultis NOCH MEHR Gewinn machen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?