30.03.12 18:50 Uhr
 78
 

Fußball: Niersbach kündigt Gedenkstättenbesuch bei der EURO 2012 an

Im Rahmen des Trainingslagers bei der EURO 2012 wird die deutsche Nationalmannschaft eine Holocaust-Gedenkstätte in Polen besuchen. So soll eine Delegation nach Ausschwitz entsendet werden.

Niersbach sagte gegenüber der in Berlin erscheinenden jüdischen Zeitung "Jüdische Allgemeine": "Mit der Visite in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz beschäftigen wir uns, seitdem unsere Teilnahme an der EM feststeht" In den kommenden Wochen soll über das Datum entschieden werden.

In einem Punkt sind sich alle einig: Öffentliches Spektakel ist nicht erwünscht. Angeregt wurde dieser Besuch von Dieter Graumann, dem Vorsitzenden des Zentralrates der Juden. Seiner Meinung nach sei es ein Skandal, wenn die DFB-Elf den Besuch verweigere, die Engländer es jedoch besuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vaterlandsliebe1987
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nationalmannschaft, Auschwitz, EURO 2012
Quelle: www.spox.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2012 18:50 Uhr von vaterlandsliebe1987
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eines ist schonmal sicher: Der Besuch wird umstritten sein. Gedenken (unabhängig von Herkunft) muss sein. Dann jedoch ohne Schuld, Verantwortungs-gedöns.
Kommentar ansehen
30.03.2012 19:01 Uhr von vaterlandsliebe1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tippfehler: Ups. Tippfehler.

Meinte 2012.

[ nachträglich editiert von vaterlandsliebe1987 ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 19:18 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man machen: Kann man aber auch lange vorher schon als großes Pressespektakel aufziehen...
Kommentar ansehen
30.03.2012 19:20 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das vor: der Forderung des ZDJ gesagt wäre, so hat es einen miserablen Beigeschmack.
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:12 Uhr von roadblock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fußball <> Holocoust??? Was bitte hat Fußball mit dem 2. Weltkrieg zu tun? Nur um zu vermeiden das der ZDJ ausnahmsweise mal nicht empört ist kriechen dem jetzt schon unsere Fußballer hinten rein, falls da noch Platz ist nachdem da bereits unsere führenden Politiker versammelt sein dürften.

Würde mich nicht wundern wenn der ZDJ auch noch erwarten würde das sich der DFB am Unterhalt solcher Gedenkstätten beteiligt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?