30.03.12 17:13 Uhr
 2.251
 

Margot Honecker über Mauertote: Eine Dummheit und ein bitterer Tod

Margot Honecker, die Frau des verstorbenen ehemaligen DDR-Staatschefs Erich Honecker, hat sich in einem TV-Interview über die ehemalige DDR geäußert. In einer insgesamt 90 Minuten dauernden Dokumentation vom NDR äußerte sie sich über Intrigen, Verrat und Verbrechen in der Diktatur der DDR.

Allerdings zeigte Frau Honecker nicht die Spur von Schuldbewusstsein oder ähnlichem. Margot Honecker bezeichnete die Flucht der Mauertoten als "Dummheit".

"Man hat sich vor allem auch immer gefragt: Wieso hat er das riskiert? Warum? Denn das braucht ja nicht sein. Der brauchte ja nicht über die Mauer zu klettern. Diese Dummheit mit dem Leben zu bezahlen, das ist schon bitter", so Frau Honecker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Interview, Dummheit, Margot Honecker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2012 17:18 Uhr von xjv8
 
+50 | -13
 
ANZEIGEN
Die: wird es nie kapieren, zu ihrer Dummheit kommt noch Altersstarsinn dazu.
Kommentar ansehen
30.03.2012 17:23 Uhr von architeutes
 
+51 | -11
 
ANZEIGEN
Die Frau ist einfach eine böse , frustierte Person , die nie in der
Situation derer gewesen ist ,über die sie da spricht.
Sie genoss doch den Luxus der Oberschicht.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 17:30 Uhr von Ned_Flanders
 
+18 | -24
 
ANZEIGEN
Aus der heutigen Sicht betrachtet hat sie vollkommen Recht.
Die Ostdeutschen, egal ob sie im Osten oder im Westen leben und arbeiten, wünschen sich fast alle die DDR zurück.
Aber solche Äußerungen passieren nunmal, wenn man so wie Fr. Honecker nicht im Hier und Jetzt lebt, sondern in der Vergangenheit.
Kommentar ansehen
30.03.2012 17:36 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2012 17:37 Uhr von xjv8
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
@Ned: das stimmt nicht ganz, nur die, die den Sprung nicht geschafft haben denken so. Die grosse Mehrheit der Ostdeutschen möchte die Zeit nicht mehr zurückdrehen.
Kommentar ansehen
30.03.2012 17:50 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
"das stimmt nicht ganz, nur die, die den Sprung nicht geschafft haben denken so. Die grosse Mehrheit der Ostdeutschen möchte die Zeit nicht mehr zurückdrehen. "

LOL die große Mehrheit hat ja den Sprung nicht geschafft ;)
Komm doch mal nach dem Osten und arbeite für 6-7€ die Stunde, mal gucken was du dir dann so alles leisten kannst ^^ Firmen die hier noch angemessen zahlen kannst du an einer Hand abzählen.
Kommentar ansehen
30.03.2012 17:52 Uhr von Ned_Flanders
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
Ich zitiere den einfachen Mann von der Straße, den ich vor Kurzem kennengelernt habe: "In der DDR durfte ich auf der Arbeit meinen Mund öffnen, ohne gleich gefeuert zu werden." Zitat Ende.
Er fügte noch hinzu, dass er Zeitarbeitsfirmen, Ausbeutung und Armut erst hier erfahren hat.
Was soll ich so einem Mann sagen, außer dass es mir Leid tut ?
Kommentar ansehen
30.03.2012 17:56 Uhr von P4H
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@Coffeemaker: Und jetzt recherchiere mal wieviele Menschen im Kalten Krieg umgekommen sind, die ein militärisches Sperrgebiet in der damaligen BRD betreten haben. In der Regel hat man da nicht die Menschen erschossen. Der Vergleich hinkt etwas.
Kommentar ansehen
30.03.2012 18:17 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
"Und jetzt recherchiere mal wieviele Menschen im Kalten Krieg umgekommen sind, die ein militärisches Sperrgebiet in der damaligen BRD betreten haben. In der Regel hat man da nicht die Menschen erschossen. Der Vergleich hinkt etwas. "

Da hinkt nichts. Der einzigste Unterschied ist das im Westen der wachhabende Soldat mit einem Fuß im Knast stand weil man ihm einen Strick gedreht hätte, vielleicht wurde aus diesem Grund nicht geschossen obwohl sie schießen hätten müssen, da wurde dann eben so getan als ob man nichts gesehen hat. Im Osten war es etwas anders da wurden auch in Kasernen illegale Übertritte mit der Schußwaffe geahndet, der Soldat war da immer im Recht.

Es ist nun mal so, ein militärisches Sperrgebiet ist kein Jahrmarkt. Ich weiß echt nicht was ihr euch da vorstellt.
Das ist hart aber das ist nun mal das Leben.
Kommentar ansehen
30.03.2012 18:24 Uhr von magnificus
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Das Problem nur: auf die Dummheit derer zu reduzieren, die es versucht haben, ist so typisch für das System und seinen Nutznießern.
Das wahre Problem ist der Schießbefehl, nicht seine Ausführung.
Ein Staat, der seine Bewohner mit Waffengewalt im Land halten muß, das ist die Lüge der Frau.
Um das zu verstehen, müssten einige aber über ihren Schatten springen, was sehr unwahrscheinlich ist.

@coffe
"Komm doch mal nach dem Osten und arbeite für 6-7€ die Stunde, mal gucken was du dir dann so alles leisten kannst"

Dazu fällt mir ein
"Das ist hart aber das ist nun mal das Leben. "

Merksde, wie unpassend das ist?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 18:28 Uhr von architeutes
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Man kann ja beinahe glauben nur der Osten hätte unter der
Wiedervereinigung Einschnitte gehabt.Uns geht es
auch nicht besser .Das liegt an der Lage unserer
schlechten wirtschaftlichen Situation .
"Früher war alles besser"sagen , bringt da gar nichts.
Aber ja ,irgendwer hat immer schuld , früher die SED,
heute die Wessis.
Kommentar ansehen
30.03.2012 18:40 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2012 18:55 Uhr von magnificus
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Aha! Du gehörst also zu denen, die an die Mär des ausplündernden Westen glauben und das als Grund für die Mauer sehen.

Wenn jemand erschossen wird, ist halt das Leben so?
Aber 7-8 Euro die Stunde ist mal richtig hart.
Damit erübrigt sich alles weitere.

P.S. Ich kenne es nicht nur aus Büchern.

Hatte man keine Möglichkeit, die Flüchtenden anders aufzuhalten? Mal mein Bruder fragen, der war Grenzer.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 19:22 Uhr von phal0r
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@Ned_Flanders: Manche Leute wissen es halt nicht besser, aber ich kenne hier absolut niemanden, der sich die DDR zurückwünscht oder auch nur ein gutes Haar an dem System auslässt.

@Coffemaker
Das im Osten schlecht bezahlt wird, ist Ansichtssache. Es gibt durchaus auch gute bezahlte Jobs und dazu kommt, dass die Mieten und andere Lebenshaltungskosten wesentlich niedriger sind. Es gab z.B. den Vergleich zw. München und Chemnitz mit einem Unterschied der Mieten um den Faktor 6!
Kommentar ansehen
30.03.2012 19:35 Uhr von quade34
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Für jeden: vereitelten illegalen Grenzübertritt gab es Belobigungen und Sonderurlaub. So war das System. Dem NDR sei zu wünschen, dass er mal was lernt und die Bolschwiken nicht noch eine Plattform für ihre Hetze gegen die Menschlichkeit bietet.
Kommentar ansehen
30.03.2012 21:41 Uhr von nanny_ogg
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Frau Honecker hat Recht! Die Gefahren, die bei einer Republikflucht bestanden, waren den Leuten ducraus bewusst. Ob nun die Mauerschützen richtig oderfalschgehandelt haben, lass ichmal dahin gestellt. Was ich aber merkwürdig finde: die DDR war ein international (auch von der BRD) anerkannter Staat ... das wird immer schnell mal vergessen, also haben die westlichen "Mächte" auch die Mauertoten in Kauf genommen.
Kommentar ansehen
30.03.2012 22:36 Uhr von nanny_ogg
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@fox: doch, sie wurde anerkannt! Die Bundesbirne hat Erich Honecker mit allen militärischen Ehren in Bonn empfangen, was nur Staatsleuten anerkannten Staaten zuteil wurde. Informier dich erst mal, bevor Du hier was postest! Aber neee, da macht ja eh hier fast keiner!

[ nachträglich editiert von nanny_ogg ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 22:46 Uhr von P4H
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ Coffee: Der Vergleich hinkt sogar gewaltig.

In welchem zivilisierten Rechststaat gibt es einen Schiessbefehl gegen die eigene Bevölkerung?
Das Du das jetzt durch das damalige Rechtssystem als legitimiert ansiehst, macht diese Perversität ja nicht besser.
Kommentar ansehen
30.03.2012 22:54 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
"Wenn jemand erschossen wird, ist halt das Leben so?
Aber 7-8 Euro die Stunde ist mal richtig hart.
Damit erübrigt sich alles weitere."

Schlechter vergleich. Willst du vergleichen:

1) Banküberfall (schneller Weg zu Geld, Gefahr erschossen zu werden)
2) Niedriglohn (langsamer Weg zu Geld, krücken aber man wird nicht erschossen)

oder

1) Sperrgebiet,illegaler Grenzübertritt (schnelle Ausreise, Gefahr erschossen zu werden)
2) legale Ausreise (langsame Ausreise aber man wird nicht erschossen)

Man hat immer die Wahl auch in der DDR. Du musst nicht 1) wählen tust du es bist du selbst dran schuld. Ihr tut so als ob die Leute gezwungen wurden in die Sperrgebiete zu gehen. Gehirnwäsche läßt grüßen.

Gleichzeitig schrieb ich schon mal das ihr 2 verschiedene Sachen zusammen werft und euch das raussucht was eurer eingetrichterten Ideologie am nähesten kommt.

"hier mal zwei Links für Dich, kannst Du Dir ja mal durchlesen und Dich ein bissel schlau machen ..."

Ich brauch mir das nicht durchlesen schließlich ging in meiner Klasse ein Mädchen deren Eltern einen Ausreiseantrag gestellt hatten. Hat ein halbes Jahr gedauert aber dann war die Familie drüben.

Natürlich gab es auch Schikanen, aber die gibts hier auch wenn du an den richtigen Bearbeiter bei der ARGE landest. Viele Sachen waren reine Willkür von Beamte, die man aber nicht dem System anhängen kann, das es auch normal abging zeigt mein Beispiel oben. Und ich will mal sagen, ich hab soviel (polotische) Scheiße gebaut damals und bin nicht im Knast gelandet.


Ich hab mir auch mal die Mühe gemacht und mal bei allen Bekannten nachgefragt ob die das auch so alle empfanden wie jetzt von den Medien berichtet wird. Kein einziger kann das bestätigen. Aber glaubt mal schön weiter. Ich sag dazu nur : Määääääh

"In welchem zivilisierten Rechststaat gibt es einen Schiessbefehl gegen die eigene Bevölkerung? "

Wie war das mit dem Schießberechtigung die man in Brüssel durchpeitschen wollte? Junge warts ab und du wirst noch erleben das es einen gibt.
Davon mal abgesehen gab es keinen Schießbefehl auf die eigene Bevölkerung.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 23:03 Uhr von magnificus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wow. Wir sind also Gehirn gewaschen. Du fragst deine Bekannten, die verneinen, folglich war es auch nicht so. Weil die es nicht so empfanden. coole Sache.
Meine Bekannten und Verwandten sagen was anderes. Und ich kann es bestätigen.

"Ihr tut so als ob die Leute gezwungen wurden in die Sperrgebiete zu gehen."

Und du tust so, als wenn es richtig ist, diejenigen die es trotzdem versuchen zu erschießen.

Und am besten kommt die Argumentation: "Ja, aber heute hier und jetzt."
Nein. Darum geht es hier nicht. Das kann man gern bei Gelegenheit diskutieren, was jetzt nicht so gut ist.


[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 23:15 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
"Wir brauchen hier auch nicht über DDR und unrecht diskutieren. Dieses Unrecht ist Fakt ohne Wenn und Aber."

Dann bin ich wohl in nem anderen Land geboren und aufgewachsen.

"Und du tust so, als wenn es richtig ist diejenigen die es trotzdem versuchen zu erschießen. "

Was Recht und Unrecht ist definiert immer der Sieger.

Eine Diskussion ist hier unmöglich da ihr das von mir Geschriebene zwar lesen könnt aber nicht begreift.
Und ich hab echt keine Lust alles 2mal zu schreiben.
Glaubt was ihr wollt. Ich geh schlafen.

@Fox70 dürfte sich nicht viel unterscheiden zu den heutigen, lag in der Gefahreinschätzung des Waffenträgers siehe Polizei.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 23:28 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Fox70 das sind die heutigen

(1) Schusswaffen dürfen nur gebraucht werden, wenn andere Maßnahmen des unmittelbaren Zwanges erfolglos angewendet sind oder offensichtlich keinen Erfolg versprechen. Gegen Personen ist ihr Gebrauch nur zulässig, wenn der Zweck nicht durch Schusswaffengebrauch gegen Sachen erreicht werden kann.


(2) Schusswaffen dürfen gegen Personen nur gebraucht werden, um angriffs- oder fluchtunfähig zu machen. Ein Schuss, der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit tödlich wirken wird, ist nur zulässig, wenn er das einzige Mittel zur Abwehr einer gegenwärtigen Lebensgefahr oder einer gegenwärtigen Gefahr einer schwerwiegenden Verletzung der körperlichen Unversehrtheit ist.


(3) Gegen Personen, die dem äußeren Eindruck nach noch nicht vierzehn Jahre alt sind, dürfen Schusswaffen nicht gebraucht werden. Dies gilt nicht, wenn der Schusswaffengebrauch das einzige Mittel zur Abwehr einer gegenwärtigen Gefahr für Leib oder Leben ist.


(4) Der Schusswaffengebrauch ist unzulässig, wenn für die Polizeivollzugsbeamtin oder den Polizeivollzugsbeamten erkennbar Unbeteiligte mit hoher Wahrscheinlichkeit gefährdet werden. Dies gilt nicht, wenn der Schusswaffengebrauch das einzige Mittel zur Abwehr einer gegenwärtigen Lebensgefahr ist.

und

(1) Schusswaffen dürfen gegen Personen nur gebraucht werden,

1. um eine gegenwärtige Gefahr für Leib oder Leben abzuwehren,

2. um die unmittelbar bevorstehende Begehung oder Fortsetzung eines Verbrechens oder eines Vergehens unter Anwendung oder Mitführung von Schusswaffen oder Explosivmitteln zu verhindern,

3. um eine Person anzuhalten, die sich der Festnahme oder Identitätsfeststellung durch Flucht zu entziehen versucht, wenn sie

a) eines Verbrechens dringend verdächtig ist oder

b) eines Vergehens dringend verdächtig ist und Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie Schusswaffen oder Explosivmittel mit sich führt,

4. zur Vereitelung der Flucht oder zur Ergreifung einer Person, die in amtlichem Gewahrsam zu halten oder ihm zuzuführen ist

a) aufgrund richterlicher Entscheidung wegen eines Verbrechens oder aufgrund des dringenden Verdachts eines Verbrechens oder

b) aufgrund richterlicher Entscheidung wegen eines Vergehens oder aufgrund des dringenden Verdachts eines Vergehens, sofern Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie Schusswaffen oder Explosivmittel mit sich führt, oder

5. um die gewaltsame Befreiung einer Person aus amtlichem Gewahrsam zu verhindern oder in sonstigen Fällen des § 100 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 sowie Abs. 2 des Strafvollzugsgesetzes.


(2) Schusswaffen dürfen nach Abs. 1 Nr. 4 nicht gebraucht werden, wenn es sich um den Vollzug eines Jugendarrestes oder eines Strafarrestes handelt oder wenn die Flucht aus einer offenen Anstalt verhindert werden soll.


(3) Sprengmittel dürfen gegen Personen nicht angewendet werden.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 23:32 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Fox70 Sperrgebiet - das Betreten ist verboten ergo ist es in dem Moment eine Straftat.

Egal ich wollt dir nur zeigen das die Schießbefehle (Schußwaffengebrauch) der BRD nicht viel anders aussehen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
30.03.2012 23:48 Uhr von magnificus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr armselig: Das Töten von Menschen so auszulegen, das es erst zu Unrecht wurde seit der Wende, weil dann der Sieger fest stand.
Ich glaub Ethik, Moral und humanes handeln kennt keine Sieger oder Verlierer. Töten is Sch*, und per Gesetz glei nochmal so schlimm.
Kommentar ansehen
31.03.2012 11:39 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
"Ich glaub Ethik, Moral und humanes handeln kennt keine Sieger oder Verlierer. Töten is Sch*, und per Gesetz glei nochmal so schlimm. "

Es wird überall getötet. Guck einfach mal unten zu Israel. Israel ist ein demokratisches freies Land, und was macht es?
Man hackt zu gerne auf die DDR rum weil es nur darum geht den Sozialismus schlecht zu machen, weil es geht nur um das Gespenst des Sozialismus was man aus den Köpfen der Menschen haben will. Deswegen wird alles verteufelt was die DDR repräsentierte. Das es ähnlich auch in den freien Ländern abgeht rafft keiner wiel hier sehr viel über Menschlichkeit gelabert wird, im Hintergrund laufen aber genau die gleichen dreckigen Dinge.

@Fox70
"muss man Menschen töten nur weil sie ein Land verlassen wollen?"

In dem Moment wo sie die Sperrgebiete betreten haben wurden sie zu Straftätern. Kannst du drehen wie du willst. Dein immer erwähntes "Land verlassen"-Rumgeheule nützt da nichts. Ich würde auch gerne reich sein . mache ich deswegen illegale Sachen wo ich bei erschossen werden könnte?

"muss man Menschen bis aufs schlimmste schikanieren nur weil sie ein Land verlassen möchten (Ausreiseantrag)"

Sagte ich bereits, das hing von dem Bearbeiter ab, es wurde nicht jeder schickaniert. Wir zb. haben das zur Kenntnis genommen und gut war. Andere hätten auf das Mädchen rumgehackt bis zum geht nicht mehr.
Wann begreifst du endlich das Menschen diese Taten gemacht haben und das es ganz unterschiedlich ablief.
Mich wundert immer wieder wie differenziert ihr urteilt. Wird Ausländerkriminalität erwähnt -> es sind ja nicht alle so , wenns um DDR-Ausreise geht waren plötzllich alle Sachbearbeiter die totalen Monster obwohl es nachweislich nicht überall so war.

Aber lass es gut sein. Will zum Schluß nur sagen, ich bin kein Fan von Tyrannei und wenn ich die DDR als solche aufgefasst hätte würde ich es sagen. Ich hab damals auch Arschlöcher kennengelernt, die total verbohrt waren und gewissen Ähnlichkeiten kann ich heute immer noch bei den Linken erkennen. Aber es gab auch viele die die freie Meinung toleriert haben.

Die Grenzanlagen waren nun mal militärisches Sperrgebiet, die Grenztruppen hatten einen militärischen Auftrag, das Sperrgebiet war ausgeschildert (Androhung Schußwaffengebrauch) und die Gesamtlage war ein kalter Krieg der jederzeit hätte heiß werden können.
Man sollte also nicht nur sehen "oh da wollte einer raus" sondern die Gesamtlage beurteilen und auch beachten das die Leute an der Grenze nicht wussten aus welchen Motiven da einer rüber wollte. Hätte ja ein Mörder sein können der sich der Haft entziehen will, Spione oder auch nur Diebe. Wer weiß das schon.

Im nachhinein immer plärren wie unrecht das war ist einfach. Und das Grenzer auch vom Westen her erschoßen wurden vergißt man auch nur zu gerne.

Aber das erkennt man nur wenn man die Sache objektiv betrachtet.

Ende

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?