30.03.12 15:25 Uhr
 297
 

Aktuelles Buch beleuchtet Rolle des Fährhafens Sassnitz-Mukran im Kalten Krieg

Gebaut wurde er offiziell, um die polnischen Transitgebühren zu sparen: Satte zwei Milliarden Mark ließ sich die DDR den Eisenbahnfährhafen Mukran kosten, der die Insel Rügen mit dem litauischen Hafen Klaipeda verband.

Der Hafen hatte neben der zivilen aber noch eine hintergründige, militärische Funktion: Er war von vornherein dafür ausgelegt, geheime Militärtransporte zwischen der damaligen Sowjetunion und der DDR abzuwickeln. Auch die eingesetzten Fährschiffe besaßen entsprechende Einrichtungen dafür.

Wolfgang Klietz, Journalist und Buchautor aus Hamburg, hat sich mit dem Thema befasst und ein Buch mit dem Titel "Ostseefähren im Kalten Krieg" darüber geschrieben, das jetzt veröffentlicht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Krieg, Buch, Rolle, Hafen, Sassnitz
Quelle: www.dvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2017: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2012 15:25 Uhr von kickingcrocodile
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein interessantes Stück deutsch-deutscher Geschichte. Kurz nach der Wende hatte ich die Gelegenheit, die gewaltigen Anlagen in Mukran einmal selbst zu besichtigen - auch die Mannschaftsräume unter Deck eines der Fährschiffe, von denen hier die Rede ist. Es ist schon bemerkenswert, was alles unternommen wurde, um vor dem vermeintlichen Feind aus dem Westen gewappnet zu sein.
Kommentar ansehen
02.04.2012 13:42 Uhr von kickingcrocodile
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmh - woher kommen die ganzen Minusse und warum? Sind hier ehemalige Stasi- und KGB-Leute am Werk?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Schauspielerin Sofia Vergara wird im Namen ihrer eingefrorenen Embryos verklagt
Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?