30.03.12 15:06 Uhr
 1.949
 

"Eurojackpot": Hacker griffen die Internetseite an

Bei der ersten Ziehung der neuen europäische Lotterie "Eurojackpot" am vergangenen Freitag versuchten Hacker die Webseiten der Lotterie lahm zu legen.

Axel Weber, Sprecher von WestLotto, erklärte, es habe "massive Versuche gegeben, die Internetseiten der Lotterie zu knacken."

Allerdings konnten die Attacken abgewehrt werden, heißt es weiter. Die Daten der Spielteilnehmer waren sicher, auch für den Ablauf der Ziehung bestand keine Gefahr, so Weber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Lotto, Hacker, Attacke, Seite
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2012 18:34 Uhr von Elementhees
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Lotto kein "sicheres" System hat, wer dann?

Soweit ich weiss wird alles auf 2 paralell laufenden Servern gespeichert und alle Spielscheine auf Microfilm gesichert und zwar in der Reihenfolge wie sie eintreffen, ziemlich unmöglich das zu manipulieren.
Kommentar ansehen
31.03.2012 09:37 Uhr von DerN1cK
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Attacke abwehren? Klasse, dass hier noch jemand ein bisschen in Sicherheit investiert. Eine Attacke abwehren kann man jedoch nicht wirklich. Entweder heißt es die Sache ausstehen oder die Server vom Netz nehmen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?