30.03.12 14:50 Uhr
 368
 

Die größten Gefahren für die Piratenpartei

Es geschah in Berlin und dann im Saarland - nun auch Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen? Derzeit mischen die Piraten mit ihrem Erfolg in den Landtagswahlen die Republik kräftig auf. Somit wird Deutschland zunehmend Orange gefärbt.

Unterdessen wundern sich Kanzlerin, sowie führende Parteispitzen, denn sie sind nach wie vor ratlos, woher der derzeitige Erfolg kommt. Doch man hebe positiv hervor, dass die Piraten das Talent besitzen, sogar Nicht-Wähler zum Wählen zu animieren.

Doch trotz alledem stehen den Piraten noch große Gefahren bevor. So sind handfeste Themen außerhalb der Netzpolitik immer noch nicht klar definiert. So muss die Partei auch lernen ohne Neid und Missgunst auszukommen. Auch wirkt die Partei immer wieder wie ein Magnet für Radikale.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefahr, Wahl, Erfolg, Piratenpartei, Neid
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2012 14:50 Uhr von Trikoflex
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Man sollte die Piraten schon ernst nehmen. Seit ihrem Erfolg in Saarland und Berlin sowieso. Doch ich bin auch der Meinung, dass sie noch einen harten Kurs finden müssen um ihre Ziele zu realisieren. Leider wird ihnen dieser Erfolg immer wieder dadurch genommen, da die Piraten einfach ein wenig zu nachlässig mit ihrer Auswahl von Mitglieder umgehen. So wird Zeiten weise immer wieder bekannt, dass Radikale Mitglieder sich in ihrer Partei organisieren.
Kommentar ansehen
30.03.2012 16:12 Uhr von nightfly85
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man >> denn sie sind nach wie vor ratlos, woher der derzeitige Erfolg kommt.

Das kann ich denen sagen: Sie sind keine alteingesessenen Politiker, die vor sich hin oxidieren, sondern auch mal unangenehme und moderne Themen ansprechen.
Kommentar ansehen
30.03.2012 16:14 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nuja: Sie sind quasi wie die grünen bei ihren anfängen.
Ein Kernthema, drumherum erstmal nichts.

Warten wir es ab, das wird sich bestimmt noch ändern.
Kommentar ansehen
30.03.2012 16:33 Uhr von thatstheway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die größte Gefahr: für die Piraten sind sie selbst.
Sie müssen ihrer Linie treu bleiben, wenn sie davon abweichen werden sie eine kleine Partei unter vielen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?