30.03.12 14:25 Uhr
 139
 

Konjunktur: Europäischer Sparzwang schadet deutscher Wirtschaft

Institute aus Düsseldorf, Wien und Paris sagen Deutschland für die nächsten zwei Jahre ein marginales Wachstum voraus. Schuld ist laut den Ökonomen der europäische Sparzwang. Aber auch Länder wie Frankreich und die Niederlande werden unter der dieser Politik leiden.

So werde das deutsche Bruttoinlandsprodukt 2012 nur um 0,3 Prozent und 2013 um 0,7 Prozent steigen. Optimistischeren Einschätzungen entgegnen die Experten, dass Deutschland sich nicht durch Überseeexporte vom Euroraum entkoppeln könne. Der beschlossene Fiskalpakt trage zur Konjunkturschwächung bei.

Wirtschaftliche Folgen habe der Sparzwang vor allem auf die Krisenländer. Die Wirtschaftsleistung gehe in Irland um zehn, in Griechenland sogar um 25,3 Prozent zurück. Deutsche Exporte werden demzufolge unter der europäischen Rezession leiden und langsamer wachsen als die Importe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Wachstum, Konjunktur, Zwang, Sparen
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon: Flip-Flops mit Antlitz von Mahatma Ghandi empören indische Kunden
Allianz-Chef: "Wir können keinen Job garantieren"