30.03.12 13:49 Uhr
 217
 

Facebook: Yahoo-Klage für das Unternehmen gefährlich

Zur Zeit verkündet das Unternehmen Facebook weitere Details zu dem geplanten Börsengang (IPO). Somit kann der derzeitige Rechtsstreit zwischen Facebook und Yahoo "gravierende Auswirkungen" auf Facebook haben. Facebook hingegen versucht seine zukünftigen Investoren zu beschwichtigen.

Man plädiere darauf, dass der Fall noch in der Anfangsphase stehe. Doch würde der Prozess zugunsten von Yahoo ausfallen, sei Facebooks Börsengang in Gefahr. Indessen sind immer mehr Großanleger über das Verhalten des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg verärgert.

So sagte Carin Zelenko vom Pensionsfond International Brotherhood of Teamsters: "Wir meinen, dass er sich nicht vor uns verstecken darf". Demnach fehlte Zuckerberg auf der Investorenkonferenz am 19. März. Die Erwartung der Präsenz seitens Zuckerberg ist daher tief angesetzt, so das Unternehmen.


WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Klage, Yahoo, Unternehmen
Quelle: business.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2012 13:49 Uhr von Trikoflex
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann die Investoren derzeit verstehen. Zuckerberg versucht jetzt einfach abzuwarten und geht allen Problemen aus dem Weg. Das dadurch die Investoren misstrauisch werden ist nur nachvollziehbar. Ich würde ja auch nicht in ein Unternehmen investieren, wenn ich schon vorher mitbekommen würde, dass der Schinken nicht ganz frisch ist. Das Facebook sowieso immer wieder negative Publicity bekommt ist auch nichts neues. Gerade daher wäre ich als Investor ziemlich vorsichtig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?