30.03.12 13:04 Uhr
 198
 

Euro-Zone: Rettungsschirm wird auf 800 Milliarden Euro ausgeweitet

Die Euro-Zone bekommt eine höhere Brandmauer, denn die Finanzminister einigten sich jetzt in einem Treffen in Kopenhagen auf ein Volumen von mehr als 800 Milliarden Euro. Die Rede ist vom Rettungsschirm, der das erste Griechenland-Hilfspaket in sich hat.

Damit soll nun endlich die ersehnte Ruhe an den Finanzmärkten wieder einkehren. Der laufende Rettungsschirm ESM, der den bisherigen Rettungsschirm EFSF ablösen soll, wird von 500 auf 800 Milliarden Euro aufgestockt.

Wolfgang Schäuble sieht die Erhöhung positiv. So sagte er: "Die 800 Milliarden Euro seien überzeugend, das reicht aus." Der Beschluss bedeutet für Deutschland, dass die Haftung bis zur Rückzahlung der Notkredite von 211 auf 250 Milliarden Euro steigen würde.


WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Milliarden, Wolfgang Schäuble, Rettungsschirm, Euro-Zone
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2012 13:04 Uhr von Trikoflex
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder lässt sich Deutschland erpressen, nur weil die EU Druck ausüben tut. Was das für ein Desaster auf langer Distanz anrichtet ignorieren sie einfach. Woher nehmen, wenn nichts mehr da ist? Wie weit muss Deutschland sich noch verschulden, damit Griechenland und Co. gerettet werden kann? Und sind solche Länder überhaupt noch rettbar? Das ganze System ist gescheitert. Jetzt wird nur noch versucht mit allen Mitteln dieses System so lange wie möglich zu halten.
Kommentar ansehen
30.03.2012 13:18 Uhr von Katerle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wolfgang Schäuble sieht die Erhöhung positiv. So sagte er: "Die 800 Milliarden Euro seien überzeugend, das reicht aus."

nur für wie lange ?
Kommentar ansehen
30.03.2012 13:22 Uhr von Big-E305
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ein loch: ein loch ist da um zu stopfen ;)

sorry musste sein
Kommentar ansehen
30.03.2012 13:33 Uhr von General_Strike
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Europa gehört zusammen: Egal ob Deutschland oder Griechenland - wenn es einem Land mal schlecht geht, müssen die anderen dafür einstehen.

Nach der Deutschen Wiedervereinigung war es genau anders herum.
Kommentar ansehen
30.03.2012 14:24 Uhr von thatstheway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich bereits berichtet hatte, der Ausverkauf der BRD geht ungehindert weiter und
keiner macht was dagegen, denn wenn es die Meisten merke(l)n ist es zu spät.
Jedenfalls ist das der nächste Schritt um diese Währung T€uro abzuschaffen, aber ob es mit einer neuen Währung besser wird ist zu bezweifeln , da müssen auch die verantwortlichen Leute, und nicht nur die an der Öffentlichkeit, ausgetauscht werden.
Kommentar ansehen
30.03.2012 14:54 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Egal ob Deutschland oder Griechenland - wenn es einem Land mal schlecht geht, müssen die anderen dafür einstehen.."

Klar doch, und wenn wir unseren Lebensstandard um 90% runtersetzen können wir den afrikanischen Ländern auch noch helfen. Dann sind wir zwar nur noch Sklaven die für andere arbeiten aber naja, Arbeit und Wohlstand wird ja eh überbewertet, wer braucht das schon.

Junge, wenn Deutschland und Frankreich pleite gehen wird keiner da sein der uns helfen kann weil die anderen selbst nichts haben was zur Folge hat das wir unseren Gürtel noch enger schnallen dürfen, was noch weiter betrachtet die gesamte Unterschicht auf die Barikaden bringen wird.
Kommentar ansehen
30.03.2012 23:34 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich darf Euch an dieser Stelle: mal daran erinnern, dass Deutschland massiv Schuld am Zustand Griechenlands hat.
Dazu kann ich das hier empfehlen:
http://alternativlos.org/...
http://alternativlos.org/...

Das wichtigste ist aber, dass das finanzielle Desaster NICHT die Folge der Pleite Griechenlands ist, wie hier einige zu denken scheinen, es ist genau umgekehrt.

Daher sind die Schuldigen beim Auslöser der global größten Finanzkrise der Menschheitsgeschichte zu suchen, und nicht in Griechenland.

Das sind vor allen Leute, wie Banker und Industrielle, die exorbitante Summen aus dem Kapitalmarkt ab gesogen haben. Dagegen sind die 800 Milliarden Griechenlands ein Witz mit Schleife!!!!!

Die eigentlichen Verbrecher sind jedoch jene, die das alles Ermöglicht haben, indem sie aber auch jede Möglichkeit legalisiert haben, Gewinne an die Industrie abzuführen, während die Verluste das Volk zu tragen hat.

Die Rede ist von den Politikern!

Ich darf daran erinnern, dass dank unserer Regierung diverse Verträge mit der Industrie geheim sind! Angeblich aufgrund geheimer Technologie. Ich darf hier mal die Verträge mit den Berliner Wasserwerken erwähnen, die das Volk per Volksentscheid erst zugänglich gemacht hat - KEIN WORT von geheimer Technologie in all den Tonnen von Papier!
Es gibt Gesetze in der EU die GEHEIM sind!!! Alles klar soweit?? EU Politiker sollen über Gesetzte abstimmen, DIE SIE SELBER NICHT ERFAHREN DÜRFEN!!!!

Und hier regen sich die Leute über Griechenland auf - ich habe langsam das Gefühl, das sich die Leute überhaupt nicht dafür interessieren, was eigentlich Phase ist!! Solange sie nur IRGENDjemanden haben, auf dem sie umhacken können.

Leute! Macht mal bitte die Augen auf, sonst klaut man Euch noch das letzte Hemd, und Ihr merkt es nicht mal!
Kommentar ansehen
31.03.2012 15:35 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Politik der Schirmherren: Die Politik der Schirmherren:
Wachstum durch Umverteilung, Ungleichheit und Armut!
Denn jeder Rettungsschirm rettet nur dieses System zu lasten der Bürger in Deutschland und ganz besonders der Bürger, der Staaten, die sich von uns retten lassen.
Kommentar ansehen
02.04.2012 20:15 Uhr von star-money
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange noch Kann die Kanzlerin machen was Sie will.... Herr Schäuble kann doch nicht mehr richtig denken , der verschleudert das ganze Geld das der Deutsche Steuerzahler sich mühsam erarbeitet hat. Die ganze Politik hat den Eurovirus. Der Deutsche wird von der EU gerupft, uns wir schaun nur zu, wie lange noch ???? ob Kinderarmut, Rentenarmut, die Preise explodieren, und der Staat schaut Tatenlos zu, diese Parteien gehören alle zu Teufel gejagt. Was wollen eigentlich diese Politiker damit bezwecken, Benzin kann man bald nicht mehr tanken vom Strom dasselbe, der steigt und steigt in die Höhe. Alles unbezahlbar, wenn die so weitermachen, tritt Deutschland auf der Stelle und steht still.
Am besten alles abmelden und in eine Höhle verkriechen. Diese Parteien, alle wie sie heißen, ab in den Müll.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?