30.03.12 11:57 Uhr
 697
 

Halle: Prostituierte vergewaltigt und brutal gefoltert - Hohe Haftstrafen

Im Sommer letzten Jahres drangen vier Männer in ein Haller Bordell ein und bedrohten eine Prostituierte. Sie zwangen sie zur Herausgabe ihres Geldes. Die Frau wurde vergewaltigt und mit einem Elektroschocker gefoltert (ShortNews berichtete).

Die vier Täter wurden nun im Landgericht Osnabrück für diese Tat verurteilt. Der Richter verhängte Haftstrafen zwischen fünf und sieben Jahren.

Eine 28-jährige Gehilfin, die in dem Bordell ebenfalls als Prostituierte arbeitete und den Tätern Einlass gewährte, erhielt eine 21-monatige Bewährungsstrafe. Die Täter erbeuteten über 3.000 Euro von ihrem Opfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Prostituierte, Halle, Misshandlung
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2012 13:06 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke mal die hamms so gedreht dass die Folter und der Geschlechtsverkehr als Dienstleistungen im Angebot waren.
Da diese nicht bezahlt wurden, konnte man so ueber einen finanziellen Schaden sprechen...wenn von einem menschlichen Schaden die Rede waere, waeren die Strafen bestimmt nicht so "hoch" ausgefallen.

[Edit]
Ach ich hab das mit den 3000Eur ueberlesen...dann ist ja alles klar...wuerde gerne mal wissen, wie schnell die wieder frei waeren, wenn sie die 3000Eur dagelassen haetten...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?