29.03.12 20:23 Uhr
 2.072
 

Ölpreise setzten ihren Abwärtstrend deutlich fort

Am heutigen Donnerstag ging es für die Ölpreise, die bereits am gestrigen Mittwoch deutliche Einbußen hinnehmen mussten, erneut deutlich abwärts. Laut Insider waren schwache Wirtschaftsdaten und Verluste an den Aktienbörsen dafür ausschlaggebend.

Am frühen Donnerstagabend waren ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent 122,88 US-Dollar wert. Am Mittwoch lag der Kurs noch bei 124,16 US-Dollar.

Zu diesem Zeitpunkt wurde ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit 103,40 US-Dollar gehandelt. Das waren 2,01 US-Dollar weniger als gestern.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Börse, Öl, Rohstoff
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2012 20:51 Uhr von Allmightyrandom
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Heißt: dann wohl morgen ist Tanken nur 2% teurer als heute....
Kommentar ansehen
29.03.2012 21:11 Uhr von SN_Spitfire
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Nächste Woche: wird nochmals etwas anziehen, denn da ist ja der damalige Ölpreis daran schuld. Dass Ostern kommt, hat damit gar nix zu tun!!!

Ehrlich!!!
Kommentar ansehen
29.03.2012 21:15 Uhr von Mailzerstoerer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
und wann geht der Abwärtstrend zur TANKE: mit der Senkung der Spritpreise können die Autofahrer wieder warten, nur im erhöhen sind die Ölmultis flotter und ab nächsten Donnerstag gehts wieder bergauf an der Zapfsäule wegen OSTERN-haha ei,ei,ei
Kommentar ansehen
29.03.2012 21:24 Uhr von KingPiKe
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ohoh Dann sollte man zur Sicherheit erstmal die Spritpreise erhöhen...
Kommentar ansehen
29.03.2012 21:32 Uhr von 1234321
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Scheise, jetzt kostet meine Tankfüllung statt 75,71 nur noch 75,58
Dafür werde ich morgen um 8:30 Uhr zu den Rentnern in die Warteschlange stellen.
Kommentar ansehen
30.03.2012 00:21 Uhr von majorpain
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
HMM: Bin heute an der Tanke vorbeigefahren.
Habe davon nix gemerkt.
Kommentar ansehen
30.03.2012 00:54 Uhr von Criseas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: nur weil der Kurs von Öl pro Barrel um 2 Dollar fällt hat das sogut wie Null auswirkungen.... Es müssen schon 10-20 Dollar sein!
Kommentar ansehen
30.03.2012 01:04 Uhr von thatstheway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Criseas: Auch wenn der Kurs für das Barrel fallen sollte,
wird sich am Endpreis für den Kunden wenig ändern.
Dafür sorgen dann schon die Spekulanten und die Steuerkasse des Bundes.
Kommentar ansehen
30.03.2012 01:18 Uhr von lastfirst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Regierung: sollte nur lenkende Wirkung übernehmen und nicht im freien Markt eingreifen.

Leider lenkt die Politik hier nicht, obwohl das Öl zur Grundversorgung gehört, ja das Triebwerk einer jeden Volkswirtschaft darstellt.

Stattdessen lenkt sie die Arbeitslosen zu Lohndumpingfirmen und zerstört damit den freien Wettbewerb.

Der Sprit muss nicht nur preislich um 80 Cent auf 90 Cent je Liter sinken, so wie wohl der wahre Preis liegt, sondern die Menschen sollten die bisherige zu viel entrichtete Differenz zurückerstattet bekommen.
Kommentar ansehen
30.03.2012 01:43 Uhr von Criseas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@thatstheway: Die richtigen Spekulanten spekulieren nicht direkt mit Öl sondern mit den Derivaten... der eigentliche Preis wird an der Ölbörse festgelegt. Und wenn du da nicht gerade mit Milliarden zockst und Millionen Liter an Lagerkapazitäten hast wirst du da keinen Spekulanten finden...

Und Derivate haben KEINE Auswirkung auf den eigentlichen Preis des Öls...

Um dein Halbwissen mal zu Quälen
Kommentar ansehen
30.03.2012 07:40 Uhr von ILY20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@KeinGutmensch: Du musst beruflich nicht viel Autofahren und bist gezwungen zu Tanken? Oder?
Und jetzt komm nicht mit "fahr doch mit dem Zug".
Die Verbindung ist sehr schlecht und ich MUSS mobil sein.

Ist in (D) sicherlich kein Einzelfall.
Denk mal drüber nach.
Kommentar ansehen
30.03.2012 10:15 Uhr von thatstheway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Criseas: schön sachlich bleiben und halte mal deinen Ball flach oder bist du der Kumpel von dem der einen immer bei SN anschwärzt wenn man nicht seiner Meinung ist.
Wenn du meinst ich habe ein halbwissen, dann solltest du mal nachforschen, das Spekulieren mit Öl geschieht auch während des Transportes von der Förderung hin bis zum Endverbraucher, und hier mischen auch div. Fonds mit, an denen kann man sich schon mit wenig Kapital beteiligen; die Derivate spielen bei dem ganzen eine untergeordnete Rolle.
Man braucht somit auch keinen Lagerplatz um das Öl zu horten, das machen schon die Mineralölgesellschaften.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?