29.03.12 15:52 Uhr
 331
 

Köln: Bei Ausgrabungen Reste eines römischen Palastes aus dem 4. Jahrhundert gefunden

Bei Ausgrabungen des sogenannten jüdischen Viertels mitten in Köln wurde jetzt ein bedeutender Fund gemacht. Archäologen fanden die Reste eine römischen Palastes aus dem vierten Jahrhundert.

Bei den Funden handele es sich um spätantike Bodenfliesen-Reste. Das Alter lasse sich deshalb so gut rekonstruieren, weil auch Keramikbruch, römischer Estrich und Ziegelstempel freigelegt werden konnten.

Viel sei allerdings nicht mehr übrig. In den darauf folgenden Epochen sei das Mauerwerk zweckentfremdet worden, so die Experten. Bisher sind rund vier Quadratmeter freigelegt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Köln, Jahrhundert, Archäologe, Palast, Ausgrabung, Römer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?