29.03.12 13:44 Uhr
 143
 

Fußball/Serie A: Vereine haben 2,6 Milliarden Euro Schulden

Die Schulden der italienischen Klubs in der Serie A steigen stetig.

Der italienische Fußballverband (FIGC) hat einen Studie herausgebracht, die besagt, dass die Verbindlichkeiten der Vereine in der letzten Saison im Vergleich zur Saison 2009/2010 um 14 Prozent angestiegen sind. Sie belaufen sich jetzt auf 2,6 Milliarden Euro.

Allerdings sei dies nicht nur ein Problem der Vereine aus der höchsten Liga. Von 107 Profiklubs haben nur 19 Vereine Gewinne einfahren können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Euro, Italien, Schulden, Verein, Milliarden, Serie A
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2012 18:46 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: was passiert nachdem financial fairplay in kraft tritt? kein milan, inter usw. in europa mehr...eher wird die uefa einknicken..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|